Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Im Schnittweier wird das Vogellisi lebendig

Renate Rubin (l.) und Annemarie Stähli, Co-Leiterinnen der Oberländer Märlibühni, im Schnittweier, wo vor kurzem die Arbeiten für das Bühnenbild von «Vogellisi» (im Hintergrund) begonnen haben.

Holz und Stein prägen Bühne

Gegen das Wetter gewappnet