Zum Hauptinhalt springen

«Hotel Bachmann» im Chaos

Die Theatergruppe Mürren lädt in den nächsten Tagen drei Mal zu ihrem neusten Programm «Hotel Bachmann». Wir waren bei der abschliessenden Probe dabei.

Tut sich schwer als Hotelier: Der lethargische Guschti Bachmann (Christian Abbühl) muss schon «frühmorgens» um achtdie verbalen Attacken seiner genervten Schwester Alma (Sandra Herren) über sich ergehen lassen. Foto: Bruno Petroni
Tut sich schwer als Hotelier: Der lethargische Guschti Bachmann (Christian Abbühl) muss schon «frühmorgens» um achtdie verbalen Attacken seiner genervten Schwester Alma (Sandra Herren) über sich ergehen lassen. Foto: Bruno Petroni

Mit jedem Mittel versucht Hotelier Guschti Bachmann (alias Christian Abbühl) zu verhindern, dass der Tag plötzlich noch in Arbeit ausartet: «Ich kann Leute nicht leiden, die frühmorgens um acht schon so putzmunter sind!»

Mit dieser Lebenseinstellung stösst der Gute bei seiner Schwester Alma (Sandra Herren) indes auf wenig Verständnis. Mit Halbwahrheiten, Missverständnissen und eher weniger als mehr motiviert führen die beiden jedenfalls ihren Betrieb mehr schlecht als recht. Die Hotelgäste bleiben aus, und die beiden möchten das Hotel gerne verkaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.