Gölä bedankt sich bei Jodlerchören

Längenbühl

Im Grizzlybär bedankte sich Mundartsänger Gölä bei über 200 Frauen, Männern und Kindern, die an seinem zweiten Album mit dem Titel «Urchig» beteiligt waren.

Gruppenbild am Dittligsee: Diese Männer, Frauen und Kinder sind auf Göläs zweitem «Urchig»-Album zu hören.

Gruppenbild am Dittligsee: Diese Männer, Frauen und Kinder sind auf Göläs zweitem «Urchig»-Album zu hören.

(Bild: Nelly Kolb)

«Di zwöiti Schibe wird no meh Erfolg ha», gab sich am Samstag Gölä vor den Sängerinnen und Sängern im Grizzlybär zuversichtlich. Als Dank für den «bodenständigen und ehrlichen Einsatz» (O-Ton Produzent Thomas J. Gyger) waren über 200 Mitwirkende nach Längenbühl geladen.

Sie hörten das fertige zweite Album «Urchig» zum ersten Mal. Es umfasst in Kombination von Jodeltradition und Popmusik zwölf Hits von verschiedenen Schweizer Künstlern, die unter Mitwirkung von zehn Jodlerchören und zwei zusammengeführten Kinderchören eingespielt wurden. Das Album kommt demnächst auf den Markt.

Erfolgreiches Trio: Gölä (Mitte) mit Produzent Thomas J. Gyger (links) und Alpentainer Marc Trauffer. Bild: Nelly Kolb

«Jetzt wissen wir, wie»

«Da chunnt si ja, die währschafti Truppe», strahlte Gölä, schüttelte zur Begrüssung unzählige Hände und posierte später ge­duldig für Gruppen- und Ein­zelaufnahmen. Beim ersten «Ur­chig»-Album habe man nicht gewusst, ob und wie man Popmusik und Jodel vereinen könne.

«Jetzt wissen wir, wie und dass es funktioniert. Da wäre es doch schade gewesen, wenn wir nicht noch ein Album produziert hätten», fand er und erntete frenetischen Applaus.

«Für uns ist dieser Anlass eine gute Gelegenheit, den Grizzlybär in seiner eindrücklichen Umgebung auch Leuten zu zeigen, die ihn noch nicht kennen», hielt Pächter Robert Hager gegenüber dieser Zeitung fest. Dass es den Besuchern gefiel und sie sich wohlfühlten, bewiesen sie mit diversen spontanen Jodelliedern und Juchzern – was auch die übrigen Gäste erfreute.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt