Zum Hauptinhalt springen

Gleich zwei neue Restaurants im Schoren

Die Confiserie Steinmann AG plant in Schoren ein Café-Restaurant nach dem Motto einfach, schnell und gut. In der Nähe entsteht auch ein Restaurant von Transfair. Beide verstehen sich nicht als Konkurrenten.

Der neue Firmensitz von Transfair im Thuner Wirtschaftspark Schoren: Der Rohbau steht, jetzt geht es an den Innenausbau. Das Restaurant darin soll «fairpflegig» heissen. Nelly Kolb
Der neue Firmensitz von Transfair im Thuner Wirtschaftspark Schoren: Der Rohbau steht, jetzt geht es an den Innenausbau. Das Restaurant darin soll «fairpflegig» heissen. Nelly Kolb
Nelly Kolb
Im seit Jahren leer stehenden blauen Haus an der Verzweigung Schoren-/Strättligenstrasse will die Confiserie Steinmann AG ein Café-Restaurant eröffnen.
Im seit Jahren leer stehenden blauen Haus an der Verzweigung Schoren-/Strättligenstrasse will die Confiserie Steinmann AG ein Café-Restaurant eröffnen.
zvg
1 / 2

«Schoren ist ein wachsendes Industrie-, Geschäfts- und Wohngebiet. Es verträgt durchaus etwas mehr Gastronomie», sagt der 33-jährige Konditor-Confiseur Marcel Steinmann. «Vor allem, weil es dort zu unserem Konzept nichts Vergleichbares gibt», ergänzt die ein Jahr ältere Schwester Barbara Steinmann, gelernte Detailhändlerin. Die Geschwister führen die Lokale des Familienunternehmens in vierter Generation seit 2012. Die Confiserie Steinmann AG hat Betriebe im Thuner Bälliz, beim Bahnhof, im Migros Oberland-Zentrum und im Ballenberg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.