Zum Hauptinhalt springen

Frauenstimmen, Harfe und Hörner

Ein besonderes Vesper-Konzert zum Bettag: Das Thuner Vokalensemble Donne da Canto überraschte mit romantischen Klängen, zeit­genössischer Tonsprache und einer aussergewöhnlichen Besetzung.

Für einen aussergewöhnlich delikaten Hörgenuss sorgte das Thuner Vokalensemble Donne da Canto mit spezieller Besetzung von Harfe (Simon Bilger) und zwei Hörnern (Severin Zoll, Markus Oesch) unter der präzisen Leitung von Ursula Krummen Schönholzer.
Für einen aussergewöhnlich delikaten Hörgenuss sorgte das Thuner Vokalensemble Donne da Canto mit spezieller Besetzung von Harfe (Simon Bilger) und zwei Hörnern (Severin Zoll, Markus Oesch) unter der präzisen Leitung von Ursula Krummen Schönholzer.
Heidy Mumenthaler

Das Vesper-Konzert in der Kirche Scherzligen war ausverkauft. Der Programmtitel «Es ist ein Gesang in meinen Sommer ge­fallen» und die aussergewöhnliche Besetzung lockten am Bettag sehr viele Besucher an. Mit ausgewogenen Stimmen und romantischen Klangfarben und mit einem Touch zeitgenössischer Tonsprache präsentierte das Frauenensemble Donne da Canto unter klarer, präziser Leitung von Ursula Krummen Schönholzer Gesangskultur auf hohem Niveau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.