Firmen wollen Meyer Burger-Lehrlingen helfen

26 Lernende in technischen Berufen müssen sich aufgrund des Stellenabbaus beim Solarkonzern Meyer Burger neu orientieren. Die Solidarität der Thuner Maschinenbauunternehmen ist gross: «Wir wollen in dieser Krisensituation Hand bieten», sagt Thomas Benz von der Schleuniger AG. Auch über­regional sind die Mitarbeitenden von Meyer Burger gefragt.

  • loading indicator

Rund 180 Stellen will Meyer Burger bis Ende 2018 in Thun streichen, da die Produktion des Unternehmens nach China verlegt wird. In dieser Zahl nicht inbegriffen: rund 40 temporäre Mitarbeiter sowie 26 Lernende, die vom Stellenabbau betroffen sind.

«Aktuell beschäftigen wir 43 Lernende bei Meyer Burger», sagte Mediensprecherin Ingrid Carstensen gestern auf Anfrage dieser Zeitung. «Diejenigen, die ihre Lehre im Sommer 2018 abschliessen, sowie alle Lernenden in der kaufmännischen Branche und der IT können ihre Lehre bei uns abschliessen.» Die 26 ver­bleibenden Lernenden in technischen Berufen müssen sich einen neuen Ausbildungsbetrieb suchen. Dabei unterstütze Meyer Burger die jungen Leute, so gut es gehe, betont Carstensen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt