Oberdiessbach

Etablierte Blues Night

OberdiessbachNach dem brillanten Auftritt der Blues- und Soulsängerin Lilly Martin mit Band im Schlosspark Oberdiessbach ist klar: Die Blues Night ist etabliert.

Die Blues- und Soulsängerin Lilly Martin?mit Band begeisterte in Oberdiessbach mit Charme, Ausdruckskraft und Engagement.

Die Blues- und Soulsängerin Lilly Martin?mit Band begeisterte in Oberdiessbach mit Charme, Ausdruckskraft und Engagement. Bild: Verena Holzer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach 15 Jahren Castle-Jazz-Tage in Oberdiessbach gab es im letzten Jahr, als vierten Anlass, erstmals eine Blues Night – mit grossem Erfolg. Daher trat heuer, neben drei versierten Männer-Jazzbands, die Blues- und Soulsängerin Lilly Martin mit Band auf. Von Beginn weg begeisterte die New Yorkerin mit ihrer aussergewöhnlichen Stimme. Einmal beeindruckte sie mit rauchig kraftvollen Melodien und feurigen Rhythmen. Dann berührte sie das Publikum mit dem sanften «I Never Lost You».

Neben der warmen Tonart nahm das Charisma der Sängerin das Publikum restlos gefangen. Für weitere Leckerbissen sorgte die Band mit verschiedenen Soli. Einmal war es Markus Fritsche, der am Bass brillierte, dann brachte Oliver Keller mit aussergewöhnlichen Gitarrensoli, wie bei «Midnight Harlem», das Publikum in Hochstimmung. Und wenn dann noch Michael Doilmetsch am Keyboard und Steve Grant am Schlagzeug mitwirkten, ging so richtig die Post ab.

Das Publikum klatschte im Rhythmus mit und belohnte die Darbietungen mit Standing Ovations. «Fakt ist, nach diesem Auftritt ist die Blues Night etabliert», erklärte Schlossherr Sigmund von Wattenwyl gegenüber dieser Zeitung.

Nach dem brillanten Auftritt der Swinging Forties Jazz Band und den mitreissenden Rhythmen der Harlem Ramblers rundete die White Sox Jazzband gestern den viertägigen Anlass ab. Gut 900 Gäste besuchten die vier Konzerte. «Das ist ein Riesenerfolg, der nur dank tatkräftigem Einsatz meiner Familienmitglieder mit Freunden zustande gekommen ist», sagte von Wattenwyl, der mit einem kleinen Gewinn rechnet. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 27.06.2016, 09:50 Uhr

Artikel zum Thema

Thun kriegt den Blues

Thun Mit der Blues Night Thun will Andreas Beer die Kyburgstadt im Schweizer Blueskalender etablieren. Am 22. Oktober geht die erste Austragung in der Konzepthalle 6 mit Headliner John Németh über die Bühne. Mehr...

Die Kunst des Fallens

Die Thuner Künstlerin Sanna Zoll reist mit ihrer Compagnie Zanna und dem Bühnenprogramm «Wieder – von der Kunst zu fallen» durchs Land und macht dabei am Wochenende auch halt in Thun. Mehr...

Kommentare

Blogs

Ein Pferd, ein Horn, ein Hype

Sportblog «Anfänglich hatten wir ein Lehrer-Schüler-Verhältnis»

Service

Die Welt in Bildern

Lass mich nicht im Regen stehen: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird vom Regen überrascht als sie die Wagner-Oper an den Bayreuther Festspielen anhören will. (25.Juli 2017)
(Bild: Michaela Rehle) Mehr...