Zum Hauptinhalt springen

Eisschollen-Flut in der Zulg

Am Dienstagnachmittag schwoll die Zulg in Steffisburg plötzlich an und führte in einer Flutwelle unzählige Eisschollen mit sich. Ein Anwohner hielt das Spektakel auf Video fest.

Spektakuläre Aufnahmen der Eis-Flutwelle, die sich durch Steffisburg wälzt. <i>Video: Sam Veyre</i>

Eindrückliche Bilder an der Zulg: Am Dienstagnachmittag rollt urplötzlich eine Flutwelle mit unzähligen Eisschollen durch Steffisburg, begleitet von lautem Grollen. Der Anwohner Sam Veyre hat das Spektakel mit seiner Kamera eingefangen.

«Ich wohne schon mein ganzes Leben lang an der Zulg und hatte das Gefühl, dass noch mehr Wasser kommen müsste», so Veyre. «Ich habe dann die Welle gehört und konnte sie so einholen.»

Regen lässt Zulg anschwellen

Die Zulg sei über Wochen gefroren gewesen, erklärt Veyre. Wegen des starken Regens sei sie dann stark angeschwollen und habe die dicke Eisschicht auf der Oberfläche weggespült. Seine Aufnahmen machte er bei der Einmündung der Zulg in die Aare und beim Bahnhof Steffisburg.

«Ich war sehr aufgeregt», gesteht Veyre. Im Sommer sind solche Anschwellungen bei Gewittern regelmässig zu erwarten, wie dieses Video aus dem Juni 2016 zeigt. Im Winter seien sie jedoch eine Seltenheit, meint der Steffisburger. «So etwas habe ich noch nie gesehen. Es war extrem, diese riesigen Eismengen vorbeischwimmen zu sehen», so Veyre.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch