Zum Hauptinhalt springen

Einen Tag früher am Ziel

570 Kilometer zu Fuss in 8 Tagen: Ultratrailläuferin Brigitte Daxelhoffer war schneller in Monaco als geplant.

Brigitte Daxelhoffer (4.v.r.) und ihr Team in Monaco.
Brigitte Daxelhoffer (4.v.r.) und ihr Team in Monaco.
PD

Strahlende Gesichter am Freitagabend an der Plage Marquet in Monaco: Einen Tag früher als geplant erreichten Ultratrailläuferin Brigitte Daxelhoffer und ihr Team ihr Ziel. Gestartet waren sie am Freitag, 13. September, auf dem Mönch – mit der Mission, in neun Tagen und neun Nächten die 610 Kilometer lange Strecke zu Fuss zurückzulegen. Zwar liefen Daxelhoffer und ihre Begleitcrew «nur» 570 anstatt der ursprünglich angedachten 610 Kilometer – das Gelände und der Zustand gewisser Wege unterwegs machten Anpassungen der Route nötig. Trotzdem kann ihre Leistung nicht hoch genug eingeschätzt werden. Mit dem Lauf sammelten Brigitte Daxelhoffer und die Organisation Run for Hope Spenden für Kinder von Sexarbeiterinnen in Indien. (maz)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch