Zum Hauptinhalt springen

Eine Reise nach Paris, die Spuren hinterlässt

Manuel Lopez und Rilana Stöckli haben sich auf den Weg nach Frankreich gemacht, um Kleider für Flüchtlinge nach Paris zu bringen und beim Verteilen mitzuhelfen. Dabei machten die beiden Erfahrungen, die unter die Haut gehen.

Flüchtlinge hausen in Paris auch im Winter in Zelten unter Brücken.
Flüchtlinge hausen in Paris auch im Winter in Zelten unter Brücken.
Manuel Lopez
«Geflüchtete auf der Strasse in Paris sind nicht mit Obdachlosen in der Schweiz vergleichbar», sagt Stöckli.
«Geflüchtete auf der Strasse in Paris sind nicht mit Obdachlosen in der Schweiz vergleichbar», sagt Stöckli.
Manuel Lopez
Die beiden Thuner fühlten schon lange den Drang, sich für die Allgemeinheit einzusetzen.
Die beiden Thuner fühlten schon lange den Drang, sich für die Allgemeinheit einzusetzen.
zvg
1 / 3

In einem Café erzählen Manuel Lopez und Rilana Stöckli konzentriert von den Erlebnissen der letzten Wochen und ihrem gemeinsamen Einsatz in Paris. Die beiden Thuner fühlten schon lange den Drang, sich für die Allgemeinheit einzusetzen. Doch besonders für Manuel Lopez, der heute als selbstständiger Fotograf arbeitet, war es gar nicht so einfach, eine sinnvolle Anlaufstelle zu finden, wo er sich konkret für Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, einsetzen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.