Zum Hauptinhalt springen

Eine Liebeserklärung an den Rohstoff Holz

Was verbindet einen Unternehmer aus der Region, einen Präsidenten einer innovativen Baugenossenschaft aus Zürich und zwei Spitzenschwinger? Die gemeinsame Liebe für den einheimischen Rohstoff Holz.

Für Schwinger Remo Käser (oben), hier am Eidgenössischen in Estavayer, verbringt viel Zeit im Sägemehl. Sein Vater Adrian sagt: «Das Holz muss aus Tannenholz sein und mit einer Bandsäge hergestellt werden. Dann ist es gut.»
Für Schwinger Remo Käser (oben), hier am Eidgenössischen in Estavayer, verbringt viel Zeit im Sägemehl. Sein Vater Adrian sagt: «Das Holz muss aus Tannenholz sein und mit einer Bandsäge hergestellt werden. Dann ist es gut.»
Keystone

32 Schnupperstifte riskierten in diesem Jahr einen Blick hinter die Kulissen der Boss Holzbau AG. «Es ist fantastisch, dass sich so viele junge Menschen für einen Beruf im Holzbau inte­ressieren», sagt Geschäftsführer Hans Boss. Die Branche habe sich enorm entwickelt.

«Es ist fantastisch, dass sich so viele junge Menschen für einen Beruf im Holzbau interes­sieren.»

Hans Boss, Boss Holzbau AG

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.