Eine breite Palette an Grafiken

In der Galerie Rosengarten repräsentieren verschiedenartige Werke in Schwarzweiss und in Farbe die Variationsmöglichkeiten in der Druckgrafik.

Der Thuner Künstler Knud Jacobsen? ist in der Ausstellung mit diesen Holzschnitten vertreten.<p class='credit'>(Bild: Verena Holzer)</p>

Der Thuner Künstler Knud Jacobsen? ist in der Ausstellung mit diesen Holzschnitten vertreten.

(Bild: Verena Holzer)

Der bekannte Lithograf Ernst Hanke aus Ringgenberg eröffnete die Ausstellung in der Galerie Rosengarten unter dem Titel «Original-Druckgrafik». «Vorerst gilt es festzustellen, ob vor dem Druck ein Original bestanden hat, dann ist es eine Reproduktion.

Hat der Künstler jedoch die Druckplatten selber gezeichnet, gestochen, radiert und bearbeitet, dann ist das gedruckte Blatt eine richtige Druckgrafik – ein Original», erklärte er den zwei Dutzend Vernissagebesuchern.

Im Zeitalter des Computers werde es immer schwieriger, genau zu bestimmen, was nun was sei. Als Buchdrucker habe er noch die alten Drucktechniken kennen gelernt. «Es gibt heute noch viele alte Buchdruckpressen, aber immer weniger Leute, die den Beruf erlernt haben.»

Hanke erklärte die Unterschiede zwischen Hoch- und Tiefdruck, den Übergang von Lithografie, die vor allem für farbige Arbeiten eingesetzt wurde, zum Offset- und Siebdruck, welche immer mehr von Digital- und Laserdruck verdrängt werden.

Anstrengende Arbeiten

Die Herstellung einer Original-Druckgrafik sei sehr aufwendig und anstrengend, bringe aber auch viel Spass und Befriedigung, bestätigte Galeristin Rose Ueltschi Hankes Aussage.

Die Arbeiten der 40 Künstler repräsentieren eine unglaubliche Vielfalt. Die Steindrucke zeichnen sich durch prägnante Konturen aus. Das Gegengewicht bilden die Radierungen mit den weichen und akribischen Formen. Einmal leuchten farbenfrohe Fantasiefiguren von den Wänden, dann wieder naturgetreue Bilder. Eine Ausstellung mit Werken, bei denen es sich lohnt, in Anbetracht des Aufwandes, etwas länger hinzu­schauen.

Die Ausstellung zeigt Werke von Ernst Hanke, Martin Thönen, Hans Fischer, Willi Waber, Arthur Loosli, Etienne Clare, Hans G. Jegerlehner, Helene Pflugshaupt. Alfred Oberli. Fred Bauer, Shapiro Serge Brignoni, Heinz Keller, Jürg Maurer, Ruth Burri, Urban Trösch, Peter Dietschy, Roland Guinard, Walter Schönholzer, Walter Wegmüller, Cuno Amiet, Gian Pedretti, Fred Stauffer, Franz Fedier, ­Simon Dittrich, Knud Jakobsen, Werner Engel, Hans Ueli Wenger, ­Peter Bergmann, Norbert Stocker, Friedel Sonderegger, Marco Richterich, Ernst Ramseier, H. Wüthrich, ­Arnold Brügger, Ruedi Künzi, Otto Nebel, Marguerite Frey-Surbek, ­Hugo ­Wetli, Maria Übersax und Franz ­Bucher und dauert bis 23. Juli. ­

Öffnungszeiten:Dienstag bis Freitag 14 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr.

www.galerie.rosengarten.ch

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt