Zum Hauptinhalt springen

Drei Einbrecher auf frischer Tat ertappt

In der Nacht auf Donnerstag konnte die Polizei in Thun drei Einbrecher dingfest machen. Die Männer hatten sich im und um das Haus herum versteckt. Zum Einsatz kamen auch zwei Diensthunde.

Die drei Einbrecher versteckten sich beim Eintreffen der Polizei: Einer versteckte sich unter einem Auto, einer flüchtete auf das Dach und einer konnte im Haus festgenommen werden. (Symbolbild)
Die drei Einbrecher versteckten sich beim Eintreffen der Polizei: Einer versteckte sich unter einem Auto, einer flüchtete auf das Dach und einer konnte im Haus festgenommen werden. (Symbolbild)
Marc Dahinden

Am Donnerstag um ca. 01.30 Uhr wurde an der Gwattstrasse in Thun in ein Geschäftshaus eingebrochen. Die Polizisten sichteten vor Ort eine flüchtende Person. Mithilfe eines Diensthundes konnte die Person nach kurzer Flucht unter einem Fahrzeug angehalten werden. Dies teilte die Kantonspolizei Bern am Donnerstagabend mit.

Bei der anschliessenden Durchsuchung des Gebäudes konnten, mit Unterstützung eines zweiten Diensthundes und Hinweisen von Anwohnern, eine weitere Person im Gebäude sowie eine dritte Person auf dem Dach des Gebäudes angehalten werden.

Die drei Männer im Alter von 16, 23 und 34 Jahren wurden anschliessend für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Die Männer befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft und werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

pkb/flo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch