Zum Hauptinhalt springen

Digitales Zeitalter gemalt

Der Thuner Kunst­maler Joeggu Hossmann präsentiert in seiner neuen Ausstellung 25 Bilder, die die digitale Welt auf die Leinwand projizieren.

Der Künstler Joeggu Hossmann und die Galeristin Sandra Marti vor dem Werk «Urbane Joy of Life».
Der Künstler Joeggu Hossmann und die Galeristin Sandra Marti vor dem Werk «Urbane Joy of Life».
Damaris Oesch

«Ich möchte mit meinen Bildern Menschen zum Denken anregen», sagt der Thuner Kunstmaler Joeggu Hossmann. Im Showroom Wohnen der Firma Das Konzept, einem umgebauten Altbau, treffen so ein weiteres Mal hochwertige Designmöbel auf 25 Kunstobjekte der besonderen Art.

Der 40-jährige Maler beschäftigt sich in seinen Werken mit der Schnelllebigkeit der Zeit und der medialen Reizüberflutung. «Wir leben in einer technischen Zeit», sagt Joeggu Hossmann, «jeder von uns trägt einen Computer auf sich.»

Um den Kontrast zwischen der heutigen digitalisierten Zeit und der analogen Zeit seiner Kindheit darzustellen, nannte der Künstler seine neue Ausstellung «Between the Times». «Dieses Thema beschreibt unsere Lebenssituation gut», findet Hossmann.

Gefangen in dem Spannungsfeld zwischen technischem Fortschritt und sozialem Rückschritt. So hängt ein Bildschirm aus Leinwand, bemalt mit Ölfarben, im Showroom von Kuratorin Sandra Marti an der Berntorgasse 16. Ein Youtube-Video ist auf dem Fernseher eingefroren. Das Video trägt den Titel «I’m Watching You».

Gesellschaftlich relevant

Mit solchen nicht beschönigenden, dokumentarischen Darstellungen zeigt Hossmann die Absurditäten unseres Alltags und formuliert auf seine Weise eine Gesellschaftskritik. Dadurch sind die Werke des Thuner Künstlers gesellschaftlich äusserst relevant und bilden gleichzeitig auch eine Momentaufnahme der Zivilisation.

Inspirieren lässt sich der Künstler vor allem von seinen Reisen, sie dienen ihm als unerschöpflicher Fundus. Entstanden ist ein Ensemble von Bildern gegenständlicher Malerei, die den Betrachtern viel Raum zur eigenen Reflexion geben.

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Freitag von 9 bis 12 und von 13.30 bis 18.30 Uhr und am Samstag von 9 bis 16 Uhr frei zugänglich. Die Bilder werden bis zum 15. September an der Berntorgasse 6 in Thun ausgestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch