Zum Hauptinhalt springen

Digitale Gästekarte soll gezielter auf Angebote hinweisen

TOI goes digital: An der ausserordentlichen Mitgliederversammlung der Tourismusorganisation wurde der künftige «eGästebegleiter» vorgestellt.

TOI-Präsident Erich Reuteler stellte am Donnerstag die neue digitale Gästekarte vor.
TOI-Präsident Erich Reuteler stellte am Donnerstag die neue digitale Gästekarte vor.
Bruno Petroni

Erich Reuteler, Präsident der Tourismusorganisation Interlaken (TOI), sprach von einer moderaten Digitalisierung. Ab Ende 2020 werden Gäste der Region über eine digitale Gästekarte, genannt «eBegleiter», verfügen können. Er soll zu einer noch gezielteren Gästelenkung führen.

Er entsteht in Zusammenarbeit mit der Jungfrau-Region Tourismus AG sowie den Jungfraubahnen und ist angemeldet für einen finanziellen Beitrag aus der neuen Regionalpolitik. Eingebunden ist der öffentliche Verkehr, die Kommissionen bleiben bei TOI und den Partnern, und die Digitalisierung soll das Meldewesen vereinfachen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.