Zum Hauptinhalt springen

Die Seespiele erwarten schwarze Zahlen

Die Thunerseespiele ziehen eine positive Bilanz. Bis jetzt musste eine Vorstellungen wegen starkem Regen abgebrochen und eine verschoben werden.

Der erste Kuss: Romeo und Julia sind verliebt.
Der erste Kuss: Romeo und Julia sind verliebt.
zvg

Am 8.Juli haben die Thunerseespiele Premiere gefeiert, am 22.August wird die Derniere über die Bühne gehen. «Jetzt sind zwei Wochen gespielt, und wir dürfen eine positive Zwischenbilanz ziehen», sagt die Medienverantwortliche Silvia Rivola auf Anfrage. Die Verkaufszahlen würden zwar immer noch leicht unter den Erwartungen liegen, doch die Buchungen für die Aufführungen stimmten weiterhin positiv. «Doch klar, an der Abendkasse gibt es auch für Kurzentschlossene im Moment noch für jede Vorstellung Plätze», sagt sie. «Spezielle Aktionen sind keine geplant», erklärt Rivola. Das habe sich nicht bewährt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.