Zum Hauptinhalt springen

Die Medicom mauserte sich vom Garagenbudeli zum nationalen Player

Vor einem Vierteljahrhundert begann Drogist Kurt Vonwyl Mediziner zu beliefern. Der Kleinstbetrieb wandelte sich zur Medicom Pharma AG.

Jürg Spielmann
Geschäftsführer Martin Jäggi im Lager der Einiger Medicom Pharma AG. In den Boxen werden die Produkte an Ärzte geliefert.
Geschäftsführer Martin Jäggi im Lager der Einiger Medicom Pharma AG. In den Boxen werden die Produkte an Ärzte geliefert.
Jürg Spielmann

Handwerker wuseln im Jubiläumsjahr durch die Firmenräumlichkeiten am Einiger Weekendweg 3. Das tun sie aus gutem Grund: Im zweigeschossigen Flachdachbau der Medicom Pharma AG steht ein Um- und Ausbau auf dem Programm. Dessen Ziel ist es, mehr Fläche für das Eigenlager zu gewinnen. Und dadurch die Reichweite erhöhen zu können. Auf alle in der Schweiz registrierten Medikamente und über 40000 Artikel Praxiszubehör hat der Ärzte­grossist – der einzige im Oberland und nebst dem Münsinger Konkurrenzbetrieb Optipharm «der Platzhirsch im Kanton» – zugriff.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen