Zum Hauptinhalt springen

Die jungen Männer zogen wieder durch die Gassen

Der 2.-Jänner-Umzug lockte gestern Nachmittag in Sigriswil einmal mehr zahlreiche Schaulustige an.

Von traditionell bis «futuristisch»: Die ausgefallenen Gefährte am gestrigen 2.-Jänner-Umzug durch Sigriswil. Foto: Christoph Gerber
Von traditionell bis «futuristisch»: Die ausgefallenen Gefährte am gestrigen 2.-Jänner-Umzug durch Sigriswil. Foto: Christoph Gerber

Der Brauch ist jahrhundertealt – und erfreut sich nach wie vor grosser Beliebtheit. Jeweils am zweiten Tag des neuen Jahres ziehen junge, ledige Männer verkleidet und in teils aufwendig gestalteten Gefährten durch Sigriswil. Es wird gesungen, getanzt, und es werden Würste und Geld gesammelt, sodass die Burschen die ledigen Mädchen später zum Abendessen einladen können. Der 2.-Jänner-Umzug gestern Nachmittag zog viele Schaulustige an, die das Treiben vom Strassenrand aus verfolgten. (gbs/pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch