Die heisse Phase ist angelaufen

Thun

Seit Montag laufen in Thun die Hauptarbeiten zur Instandstellung der Strassenunterführung Frutigenstrasse.

Die Unterführung an der Frutigenstrasse in Thun wird saniert. (Archivbild)

Die Unterführung an der Frutigenstrasse in Thun wird saniert. (Archivbild)

(Bild: Marc Imboden)

Die Strassenunterführung Frutigenstrasse beim Bahnhof Thun muss altershalber saniert werden . Damit die SBB und die Stadt Thun die Unterführung instand setzen können, brechen die SBB im betreffenden Bereich temporär Gleise und das Perron Gleis 16/18 ab und erstellen diese neu. Das neue Perron wird höher sein und so stufenfreies Einsteigen in die Züge ermöglichen.

Gleichzeitig wird in der Unterführung die Busspur verlängert. Damit die Verlängerung ohne Verbreiterung der Strassenunterführung möglich ist, hebt die Stadt Thun den Gehweg Richtung Oberland auf. Als Ersatz verlängern die SBB die Personenunterführung, die heute das Perron Gleis 1 mit dem Perron Gleis 2/3 verbindet. Sie führt neu bis zur Mönchstrasse und wird damit zur Stadtquerung.

Ab März wird das Perron Gleis 16/18 wechselseitig abgebrochen. Reisende nutzen die jeweils zur Verfügung stehende Perronkante zum Ein- und Aussteigen. Die SBB müssen gewisse Arbeiten in der Nacht realisieren. Über die Details wird die Anwohnerschaft zu gegebener Zeit informiert. Die SBB setzen alles daran, die Einschränkungen während der Bauarbeiten so gering wie möglich zu halten.

pd/mi

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...