Thun

Die Hauptdarsteller für «Sugar» sind nun bekannt

Thun Die Thunerseespiele haben ihr Ensemble für das anstehende Stück «Sugar – Manche mögen’s heiss» bekannt gegeben. Die Rede ist von einer «Wunschbesetzung».

Sie besetzen die Hauptrollen in «Sugar»: (v.l.) Maximilian Mann (Joe/Josephine), Marie-Anjes Lumpp (Sugar Kane), Franz Frickel (Jerry/Daphney).

Sie besetzen die Hauptrollen in «Sugar»: (v.l.) Maximilian Mann (Joe/Josephine), Marie-Anjes Lumpp (Sugar Kane), Franz Frickel (Jerry/Daphney). Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

700 Bewerbungen sind bei den Thunerseespielen für die Rollen im Stück «Sugar – Manche mögen’s heiss» eingegangen. Das Kreativteam habe daraus seine «Wunschbesetzung» zusammenstellen können, heisst es in einer gestern versandten Medienmitteilung der Thunerseespiele.

Für die Hauptrolle der Sugar Kane, die im legendären Billy-Wilder-Film von Stilikone Marilyn Monroe verkörpert worden war, wurde Marie-Anjes Lumpp engagiert. «Die junge Musicaldarstellerin kannte das Berner Oberland bisher in erster Linie von der Bühnenkulisse ihres letzten Engagements bei ‹Das Wunder von Bern› in Hamburg», schreiben die Thunerseespiele.

Erfahrung und Witz für Jerry und Joe

Lumpp freut sich sehr auf ihren ersten Sommer in Thun: «Als ich vor einigen Wochen für das Fotoshooting zum ersten Mal in Thun war, hat es mir fast die Sprache verschlagen. Der See, die Berge, diese Ruhe – es ist einfach traumhaft. Ich kann es kaum erwarten, ab Mai hier zu arbeiten und diese absolute Traumrolle zu spielen.»

Lumpp studierte Schauspiel, Gesang und Tanz an der Folkwang-Universität der Künste in Essen und schloss 2013 erfolgreich ihr Studium ab. Sie spielte schon Rollen wie jene der Mrs. Kramer in Weills «One Touch of Venus» und ist zudem seit 2012 regelmässig mit dem WDR-Funkhausorchester als Solistin in der Kabarettsendung «Schlag auf Schlag» in WDR und SWR zu hören.

Für die männlichen Hauptrollen entschied sich das Kreativteam um Regisseur Werner Bauer für Maximilian Mann (Joe/Josephine) und Franz Frickel (Jerry/Daphney). «Die beiden erfahrenen Musicaldarsteller werden den umfangreichen Rollen der armen, arbeitslosen Musiker, welche sich als Frauen verkleiden und sich der Frauenband von ­Sugar Kane anschliessen, perfekt gerecht», sagt der ausführende Produzent Markus Dinhobl.

«Marie-Anjes Lumpp, Maximilian Mann und Franz Frickel waren unsere Wunschkandidaten für die drei Hauptrollen. Die drei passen sehr gut zusammen und verstehen sich blendend.» Ende Mai beginne die Probezeit.

Weiter mit dabei sind heuer die Schweizer Musicaldarsteller Lada Wongpeng («Sweet Sue»), Heidy Suter (Ensemble) und Stephan Luethy (Ensemble). Das Kreativteam der Thunerseespiele hat ausserdem in seiner Auswahl viele bekannte Gesichter berücksichtigt.

So standen etwa Sara Bispham («Aida»), Tim Hüning («Dällebach Kari», «Titanic»), Nico Gaik («Elisabeth», «Dällebach Kari» u. a.) und Kevin Reichmann («Romeo & Julia») bereits auf der Thuner Seebühne.

Premiere am 13. Juli –der Vorverkauf läuft

«Sugar – manche mögen’s heiss» läuft vom 13. Juli bis 27. August in Thun. Der Vorverkauf ist bereits angelaufen. Tickets sind erhältlich online unter www.thunerseespiele.ch, telefonisch bei Starticket (Tel. 0900 325 325, Fr. 1.19/Min. ab Festnetz) und an allen Vorverkaufsstellen. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 16.02.2016, 06:48 Uhr

Artikel zum Thema

Sugar - manche mögen's heiss

13. Juli bis 27. August 2016 Lassen Sie sich mitreissen von der brillant geschriebenen Komödie und geniessen Sie einen humorvollen Abend am wunderschönen Thunersee. Mehr...

Thunerseespiele verfehlen knapp die schwarze Null

Thun Viele positive Kritiken, aber zu tiefe Verkaufszahlen: Die Thunerseespiele erreichen mit «Romeo & Julia – das Musical» wider Erwarten doch keine schwarze Null. Mehr...

Digitale Tontechnik als heimlicher Musical-Star

Thun Noch bis am Samstag präsentieren die Thunerseespiele das Shakespeare-Stück «Romeo und Julia». Getragen wird die Handlung von einer ausgeklügelten digitalen Tontechnik. Ein Blick hinter die Kulissen. Mehr...

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Die Schweiz, ein Land der Streiks

Beruf + Berufung Die Angst des Rebellen

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...