Zum Hauptinhalt springen

Der Schwarzeneggmärit ist eine Herzensangelegenheit

Es gibt Marktfahrer, die packen seit bald vierzig Jahren für einen Tag ihre Produkte aus und wieder ein. So gesehen am Schwarzeneggmärit.

Der Schwarzeneggmärit zog das Publikum am Donnerstag in Massen an.
Der Schwarzeneggmärit zog das Publikum am Donnerstag in Massen an.
Stefan Kammermann
Der 83-Jährige Galceverkäufer Werner Schenk hat sofort Kunden. Einer von ihnen ist Silvan Kühni aus dem Gwatt.
Der 83-Jährige Galceverkäufer Werner Schenk hat sofort Kunden. Einer von ihnen ist Silvan Kühni aus dem Gwatt.
Stefan Kammermann
Ein Ballon darf nicht fehlen: Anina Kupferschmied hat bei Marktfahrer Reto Bähler eine Kuh mit Blume für den Nachwuchs  ausgewählt.
Ein Ballon darf nicht fehlen: Anina Kupferschmied hat bei Marktfahrer Reto Bähler eine Kuh mit Blume für den Nachwuchs ausgewählt.
Stefan Kammermann
1 / 4

Irgendwo ist der Wurm drin. Die Glacemaschine von Erika und Werner Schenk will am Donnerstagvormittag nicht wirklich in die ­Gänge kommen. «Der Strom­anschluss funktioniert nicht wunschgemäss», mutmasst der 83-jährige Glaceverkäufer.

Ziemlich blöd, denn das Sommer­wetter lädt geradezu ein zum ­Glacegeniessen. Werner Schenk aus Schnottwil im Kanton Solothurn nimmts gelassen. Denn seit über 35 Jahren betreibt er seinen Marktstand am Schwarzeneggmärit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.