Der 10. September gilt als Stichtag

Thun

Am 25. November werden in Thun Stadtpräsident, Gemeinde- und Stadtrat gewählt. Wahlvorschläge können bis zum 10. September eingereicht werden.

Bis im Herbst können die Thuner Wahlvorschläge einreichen.

Bis im Herbst können die Thuner Wahlvorschläge einreichen.

(Bild: Fritz Lehmann)

«Die Vorbereitungsarbeiten für die Gemeindewahlen 2018 sind angelaufen»: Das teilte die Stadt Thun am Mittwoch mit. Der Gemeinderat habe die damit verbundenen Dienstleistungen an die Parteien und Wählergruppen beschlossen.

«Für Werbung stehen ihnen Marktstände oder die städtischen Plakatanschlagstellen zur Verfügung», heisst es in der Medienmitteilung des Gemeinderats. Zudem übernehme die Stadt die Kosten für den Versand des Wahlmaterials und stelle den Parteien und Wählergruppen ­Adressen aus dem Stimmregister sowie zusätzliche Wahlzettel zur Verfügung.

Stichwahl wäre am 23. 12.

Die Wahlvorschläge müssen spätestens am Montag, 10. September, um 16 Uhr bei der Stadtkanzlei eingereicht werden – und zwar mit den offiziellen Formularen. Die bereits im Stadtrat vertretenen Parteien erhalten die Unterlagen zugestellt.

Das Wahlmaterial wird den Stimmberechtigten spätestens am 10. November zugestellt. «Finden am 25. November gleichzeitig eidgenössische oder kantonale Abstimmungen statt, erfolgt die Zustellung bereits bis zum 3. November», heisst es weiter. Der Gemeinderat hat zudem die Stichwahl für einen allfälligen zweiten Wahlgang für das Stadtpräsidium auf den 23. Dezember angesetzt.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt