Thun

Das steckt alles im Circus Knie

ThunAuf seiner 99. Tournee macht der Circus Knie von heute bis und mit Sonntag halt auf der Thuner Allmend. Wir haben diverse Zahlen und Fakten zum Nationalzirkus zusammen­getragen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit 1919 tourt die Zirkusdynastie Knie ununterbrochen Jahr für Jahr durchs Land. Ab heute Donnerstag bis und mit Sonntag macht der Zirkus für sieben Vorstellungen auch wieder halt auf der Thuner Allmend (im Bild das Zirkuszelt beim Gastspiel in Schaffhausen).

Die 99. Tournee trägt den Titel «Wooow!» und beinhaltet nebst diversen Dressurnummern von Mitgliedern der Familie Knie etwa auch den Komiker Housch-ma-Housch. Nebst der Familie Knie sind 56 Artisten aus 11 Nationen im Programm vertreten.

Mit unserer Infografik gewähren wir einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens – mit allerlei wissenswerten Zahlen und Fakten zum Geschehen in und um das Knie-Zirkuszelt im Jahr 2017.

Alle Informationen und Ticketshop auf www.knie.ch (gbs/mb)

Erstellt: 02.11.2017, 09:40 Uhr

Artikel zum Thema

Mehr Jö- als Wow-Effekt

Pferde, Kamele, Akrobatik: Mit seinem diesjährigen Programm bleibt sich der Circus Knie in vielen Punkten treu. Neu ist die Menge an «Jö»-Rufen, die dem Publikum entlockt wird. Mehr...

Bern: Knie-Jongleur schafft Jonglier-Weltrekord

Der 21-jährige Spanier Michael Ferreri hat am Freitag in Bern einen neuen Geschwindigkeitsrekord im Jonglieren mit sieben Bällen aufgestellt. Innerhalb von 60 Sekunden berührte er die Bälle 378-mal. Mehr...

«Schock für alle» – Knie-Akrobatin stürzt in die Manege

VIDEO Nach einem Unfall musste die Zirkus-Vorstellung in Luzern abgebrochen werden. Eine Artistin erlitt mehrere Knochenbrüche. Mehr...

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

Blogs

Gartenblog Zibelemeitschi

Serienjunkie Introvertierter Bär

Die Welt in Bildern

Hauslieferung: Der Weihnachtsbaum wird direkt zur First Lady Melania Trump und ihrem Sohn Barron Trump ins Weisse Haus geliefert. (20.November 2017)
(Bild: Carlos Barria) Mehr...