Zum Hauptinhalt springen

Das Oberland hat zwei «Mister Simmental»

Sandro zum Ersten: Das Simmentaler Stierkalb aus Frutigen wurde zum «Mister Stierkalb» gewählt. Sandro zum Zweiten aus Heimenschwand bekam den Titel «Mister Thun-Simmental»: Am Schweizerischen Zuchtstiermarkt wurden die begehrten Titel vergeben.

Heinz Schürch
Der neue «Mister Thun-Simmental» heisst ebenfalls Sandro. Neben ihm sein stolzer Züchter Michael Gerber (mit Nummer) aus Heimenschwand.
Der neue «Mister Thun-Simmental» heisst ebenfalls Sandro. Neben ihm sein stolzer Züchter Michael Gerber (mit Nummer) aus Heimenschwand.
Heinz Schürch

290 Stiere aus der ganzen Schweiz wurden am Dienstag und Mittwoch auf dem Thun-Expo-Areal präsentiert. Deren Besitzer hofften auf einen regen Handel und möglichst viele Punkte während der Rangierung. Doch der Reihe nach: Am Dienstag kamen die Stierbesitzer mit ihren Tieren, und diese wurden anschliessend durch eine speziell dafür ausgebildete Jury rangiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen