Zum Hauptinhalt springen

Das Oberland hat zwei «Mister Simmental»

Sandro zum Ersten: Das Simmentaler Stierkalb aus Frutigen wurde zum «Mister Stierkalb» gewählt. Sandro zum Zweiten aus Heimenschwand bekam den Titel «Mister Thun-Simmental»: Am Schweizerischen Zuchtstiermarkt wurden die begehrten Titel vergeben.

Der neue «Mister Thun-Simmental» heisst ebenfalls Sandro. Neben ihm sein stolzer Züchter Michael Gerber (mit Nummer) aus Heimenschwand.
Der neue «Mister Thun-Simmental» heisst ebenfalls Sandro. Neben ihm sein stolzer Züchter Michael Gerber (mit Nummer) aus Heimenschwand.
Heinz Schürch

290 Stiere aus der ganzen Schweiz wurden am Dienstag und Mittwoch auf dem Thun-Expo-Areal präsentiert. Deren Besitzer hofften auf einen regen Handel und möglichst viele Punkte während der Rangierung. Doch der Reihe nach: Am Dienstag kamen die Stierbesitzer mit ihren Tieren, und diese wurden anschliessend durch eine speziell dafür ausgebildete Jury rangiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.