Das neue Führungsduo ist komplett

Thun

Christoph Ackermann komplettiert das Leitungsduo der Abteilung Onkologie am Spital Thun.

Christoph Ackermann war bisher im Spital Grabs, im Kantonsspital St. Gallen und konsiliarisch im Spital Wil SG tätig.

Christoph Ackermann war bisher im Spital Grabs, im Kantonsspital St. Gallen und konsiliarisch im Spital Wil SG tätig.

(Bild: PD)

Nun steht fest, wer per Januar stellvertretender Leiter der Onkologieabteilung am Spital Thun wird: Es ist der gebürtige Sarganser Christoph Ackermann. Mit ihm gewinne das Unternehmen sowohl einen fundiert ausgebildeten und patientennahen Kliniker als auch einen engagierten Krebsforscher mit Expertise in der Durchführung wissenschaftlicher Studien, schreibt die Spital STS AG in ihrer Medienmitteilung.

Ackermann war bisher im Spital Grabs, im Kantonsspital St. Gallen und konsiliarisch im Spital Wil SG tätig. Momentan absolviert er einen Forschungsaufenthalt am Christie Hospital in Manchester in England, der noch bis Ende Jahr dauert.

«Ich betreibe Onkologie mit grosser Passion. Die gesamtheitliche Erfassung einzelner Betroffener mit ihren ganz individuellen Bedürfnissen ist für mich entscheidend, um eine bestmögliche und patientengerechte Therapie gewährleisten zu können», lässt sich der 36-jährige dreifache Vater im Communiqué zitieren. Er freue sich auf die Tätigkeit und wird mit seiner Familie nach Thun ziehen.

Bereits im März hatte die Spital STS bekannt gegeben, dass Ulrich Güller per Januar neuer Leiter der Onkologieabteilung in Thun wird.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt