Zum Hauptinhalt springen

Brand im Bälliz: «menschliches Verschulden»

Noch ist nicht abschliessend geklärt, weshalb am Sonntag der Getränkestand in der Thuner Innenstadt gebrannt hat. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Sonntagabend ist im Bälliz in Thun ein Feuer ausgebrochen.
Am Sonntagabend ist im Bälliz in Thun ein Feuer ausgebrochen.
Marco Zysset
Die Umstände des Brandes sind derzeit noch unklar.
Die Umstände des Brandes sind derzeit noch unklar.
Marco Zysset
1 / 2

Beim Brand eines Getränkestands im Bälliz in der Thuner Innenstadt am Sonntagabend steht gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Bern von Montagnachmittag «menschliches Verschulden als Brandursache im Vordergrund». Dies hätten die Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen ergeben.

Wie genau der Brand ausgebrochen sei, habe «mit Blick auf den grossen Zerstörungsgrad» bisher nicht eruiert werden können. Die Polizei sucht daher Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Umständen des Brands geben können. Sie können sich unter 033 227 61 11 melden.

Das Feuer war der Polizei am Sonntagabend kurz nach 21.10 Uhr gemeldet worden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Thun konnten den in Vollbrand stehenden Stand, der grösstenteils zerstört wurde, rasch löschen.

Keine Minute hat es gedauert, bis die Feuerwehr Thun die Flammen löschen konnte. (Video: Marco Zysset)

Verletzt wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand. Durch die Hitze entstanden am Schaufenster eines angrenzenden Verkaufsgeschäfts Schäden. Insgesamt beträgt der Sachschaden ersten Schätzungen der Polizei zufolge mehrere Zehntausend Franken.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch