Zum Hauptinhalt springen

Bis zu 1200 Flüchtlinge in Thun

In den Panzerhallen auf dem Waffenplatz Thun sollen im Falle eines starken Anstiegs der Asylgesuche wieder bis zu 1200 Flüchtlinge untergebracht werden.

Eine der Panzerhallen auf dem Waffenplatz Thun: Bei Bedarf werden sie wieder geräumt und für die Unterbringung von Flüchtlingen umgebaut.
Eine der Panzerhallen auf dem Waffenplatz Thun: Bei Bedarf werden sie wieder geräumt und für die Unterbringung von Flüchtlingen umgebaut.
Patric Spahni

Die Panzerhallen auf dem Waffenplatz Thun wurden bereits von Dezember 2015 bis Ende Mai 2016 als temporäres Bundesasylzentrum genutzt. «Es hat sich gezeigt, dass diese Anlagen für die vorübergehende Unterbringung von Asylsuchenden geeignet sind», hält das Staatssekretariat für Migration (SEM) in seiner am Freitag verschickten Medienmitteilung fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.