Zum Hauptinhalt springen

«Binde deinen Karren an einen Stern!»

Zur kurzweiligen wie feierliche Preisübergabe des 20. Sozial-Sterns lud am Freitag die Berufliche Förderung und Klärung Thun ins Kultur- und Kongresszentrum ein. Der Preis richtet sich an regionale Unternehmen, die sich um die Eingliederung psychisch kranker Menschen verdient gemacht haben.

Christina Burghagen
Den Sieger in die Mitte genommen (v. l.): Thuns Stadtpräsident Raphael Lanz, Karin Schnellmann, Leiterin Berufliche Förderung und Klärung Thun, Preisträger Pascal Kolb, Ständerätin Pascale Bruderer und Dieter Hofer, Chefarzt Spital STS AG.
Den Sieger in die Mitte genommen (v. l.): Thuns Stadtpräsident Raphael Lanz, Karin Schnellmann, Leiterin Berufliche Förderung und Klärung Thun, Preisträger Pascal Kolb, Ständerätin Pascale Bruderer und Dieter Hofer, Chefarzt Spital STS AG.
Patric Spahni

«Mit der richtigen Vision im Leben lässt sich viel erreichen.» So zitierte Stadtpräsident und Jurymitglied Raphael Lanz (SVP) Leonardo da Vinci in seiner Festrede mit «Binde deinen Karren an einen Stern». Die Firmen, die Menschen mit psychischen Problemen eine Chance in ihrem Betrieb gäben, würden freiwillig und voller Überzeugung handeln.Vortrefflich musikalisch umrahmt mit Schwyzerörgeli, Kon­trabass und Cello wurde der Abend von Kris­tina und Evelyn Brunner, die erst kürzlich den Förderkulturpreis der Stadt Thun entgegennehmen durften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen