Zum Hauptinhalt springen

Beat Berger ist neuer Präsident der Seefischer

Der Seefischereiverein Dürrenast bewegt sich wieder in ruhigen Gewässern. Vizepräsident Beat Berger ersetzt den Übergangspräsidenten Daniel Dänzer.

Der neue Präsident Beat Berger (Mitte) mit den neuen Vorstands­mitgliedern Bernd Spahni (links) und Stefan Buri.
Der neue Präsident Beat Berger (Mitte) mit den neuen Vorstands­mitgliedern Bernd Spahni (links) und Stefan Buri.
Hans Kopp

Nach einigen Turbulenzen hatte 2016 Daniel Dänzer vorüber­gehend das Amt als Präsident des Seefischereivereins Dürrenast übernommen (wir haben be­richtet). Nachdem sich die Wogen geglättet hatten, hat nun an der 80. Hauptversammlung vom Samstag im Lamm im Gwatt ein definitiver Präsident gewählt werden können. Das Amt übernimmt der bisherige Vizepräsident Beat Berger. Dänzer wurde in Würdigung seiner Tätigkeit und seiner erfolgreichen Bemühungen um das Weiterbestehen des Vereins zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Als Nachfolger der zurück­getretenen Sekretärin Hanni Schlapbach wählten die 44 Stimmberechtigten Bernd Spahni. Stefan Buri ersetzt numerisch den zum Präsidenten gewählten Beat Berger. Der bisherige Bei­sitzer Ruedi Liebi amtet neu als Vizepräsident. Zurückgetreten ist ebenfalls Beisitzer Peter Michel. Er wird vorläufig nicht ersetzt. Walter Künzler ist zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Die Erfolgsrechnung 2016 des 181 Mitglieder zählenden Vereins weist einen Reingewinn von 320 Franken auf. Das Tätigkeitsprogramm 2017 sieht unter anderem Fischereigrundkurse, eine Gewässerputzete, das Vereins­fischen sowie einen Saujasset vor. Grosses Gewicht wird der Aus- und Weiterbildung der Jugendlichen beigemessen.

hko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch