Thun

Auf den Spuren der Stars

ThunZum zweiten Mal heuer veranstaltete der FC Thun ein Kids-Camp. Die kleinen Kicker gingen dabei mit den Stars auf Tuchfühlung.

Voller Einsatz bei den Nachwuchskickern.

Voller Einsatz bei den Nachwuchskickern. Bild: PD/Simon Schibli

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Schweiss rinnt, die Fussballtrikots kleben an den Körpern der Mädchen und Buben. Sie rackern, lachen, springen und versprühen eine Leidenschaft, die ihresgleichen sucht. Es ist ein Traum, der die Kinder antreibt: einmal wie die Stars in der Stockhorn-Arena gefeiert zu werden, einmal gegen einen grossen Gegner den Siegtreffer zu schiessen, einmal einen scheinbar unhaltbaren Schuss zu parieren.

Wie bereits in den vergangenen Jahren veranstaltet der FC Thun auch heuer insgesamt drei Kids-Camps. Gestern fand das zweite Camp mit einem Mittagessen mit den Profis der 1. Mannschaft und einem Mini-WM-Turnier seinen Abschluss.

Zuvor trainierten die rund hundert Kids im Alter zwischen 5 und 14 Jahren drei Tage lang im Stadion Lachen. Neben Spielern und Trainern der Nachwuchsteams U-15 bis U-21 zeigten auch Fussballer der 1. Mannschaft und sogar Cheftrainer Marc Schneider ihre Fähigkeiten als Coachs der Kleinen.

«Ziel ist es, den Kindern den Spass am Fussball zu vermitteln», sagt Bahram Hatef, Trainingsleiter des Kids-Camps. Während die beiden ersten Camps restlos ausgebucht waren, sind für das letzte Kids-Camp vom 26. bis 29. September noch einige wenige Plätze frei. Infos und Anmeldung unter www.fcthun.ch/kidscamps.

Das Kids-Camp des FC Thun in Bewegtbild. Video: Youtube/FC Thun
(pd)

Erstellt: 10.08.2018, 12:09 Uhr

Artikel zum Thema

Auf der Suche nach künftigen Nationalspielern

Die Sichtung von Begabten beginnt schon bei den Zehn- und Elfährigen. Scout Thomas Hofmann vom Team Köniz ist oft auf Fussballplätzen und sichtet talentierte Kinder. Mehr...

FC-Thun-Stars trainierten mit Flüchtlingen

Seit Jahren engagiert sich der FC Thun in sozialen Projekten. So durften am Mittwochnachmittag rund 60 Flüchtlingskinder das Training der ersten Mannschaft besuchen. Mehr...

Und wieder leere Hände

Thun verliert in Luzern nach zwei Fehlern von Goalie Djordje Nikolic mit 1:2. Erneut wäre gegen einen keineswegs unwiderstehlichen Gegner mehr dringelegen. Mehr...

Kommentare

Blogs

Sweet Home So richten Sie geschickter ein

Tingler Neuer Name, neues Glück

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...