Zum Hauptinhalt springen

Auch Amsoldingen hat Stimmen falsch ausgezählt

In der Landgemeinde bei Thun wurden 50 Nein-Stimmen zum Transitplatz Wileroltigen fälschlicherweise auf den Ja-Stapel verlegt.

Stefan von Bergen
Wie Lauperswil im Emmental muss nun auch Amsoldingen einen Fehler bei der Stimmenzählung korrigieren. Foto: Patric Spahni
Wie Lauperswil im Emmental muss nun auch Amsoldingen einen Fehler bei der Stimmenzählung korrigieren. Foto: Patric Spahni

Auch in der Gemeinde Amsoldingen bei Thun passierte am Abstimmungssonntag bei der Auszählung der Stimmen für den Transitplatz Wileroltigen eine Panne. «50 Stimmzettel mit einem Nein gerieten irrtümlicherweise auf den Stapel der Ja-Stimmen», erklärt heute Morgen auf Anfrage Gemeindepräsident Stefan Gyger (SVP). Das richtige Resultat laute 134 Nein gegen 110 Ja-Stimmen. Auch Amsoldingen hat also wie die meisten Berner Landgemeinden den Kredit für den Transitplatz abgelehnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen