Asylzentrum auf dem Waffenplatz: SVP und FDP irritiert über Pläne

Thun

In einem offenen Brief ans Staatssekretariat für Migration zeigt sich die Thuner Stadtratsfraktion SVP/FDP irritiert über die Absicht des Bundes, auf dem Waffenplatz Thun ein Asylzentrum einzurichten.

  • loading indicator

In den letzten Tagen wurden Pläne der entsprechenden Bundesbehörden publik, auf dem Areal des Thuner Waffenplatzes ein Asylbundeszentrum errichten zu wollen. In einem offenen Brief ans federführende Staatssekretariat für Migration (SEM) kritisiert die Thuner Stadtratsfraktion SVP/FDP, dass weder die betroffene Thuner Bevölkerung noch die Mitglieder des Stadtrates bisher offiziell informiert wurden.

Der Fraktion sei bewusst, dass es sich bei den besagten Plänen um eine Sache des Bundes handle – nicht zuletzt, weil sich auch das Areal des Waffenplatzes im Besitz der Eidgenossenschaft befinde, steht im Brief. «Die Fraktion erwartet aber dennoch, dass die involvierten Stellen beim Bund, beim Kanton Bern und bei der Stadt Thun offen und umfänglich über das Vorhaben informieren», schreiben die Initianten.

Fragen ans SEM

Im Brief richtet die Fraktion auch Fragen ans SEM. Diese beziehen sich einerseits auf die Informationspolitik der Behörden und auf den Zeitpunkt einer offiziellen Information, andererseits auch auf den Standort: «Warum sind die Bundesbehörden der Meinung, dass ausgerechnet der grösste Schweizer Waffenplatz für die Unterbringung von Hunderten von Asylsuchenden geeignet sein soll? Wie schätzen diese Behörden die Risiken ein, die sich aus der unmittelbaren Nähe zu Waffen und Munition ergeben?», wollen die Initianten wissen.

Die Fraktion sorgt sich aber auch um den militärischen Betrieb auf dem Waffenplatz: «Welche Auswirkungen und Beeinträchtigungen wird die Unterbringung der Asylsuchenden auf den Betrieb und den Ablauf der militärischen Lehrgänge auf dem Waffenplatz Thun haben?» Zudem erfragt sie, welche Massnahmen geplant seien, «die Sicherheit der umliegenden Quartiere und der Thuner Bevölkerung zu gewährleisten».

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt