Zum Hauptinhalt springen

Arbeiten in der Endphase

Am 2. Februar er­öffnet die Käsereigenossenschaft Linden ihr neues Ladengeschäft im Dorfzentrum von Heimenschwand. Dafür wird das ehemalige Postgebäude für mehrere Hunderttausend Franken umgebaut.

Barbara Schluchter-Donski
Die Arbeiten im ehemaligen Postgebäude kommen voran: Thomas Wäfler freut sich über den Baufortschritt im ehemaligen Postgebäude von Heimenschwand, wo er schon bald mit seinem Laden hinzieht.
Die Arbeiten im ehemaligen Postgebäude kommen voran: Thomas Wäfler freut sich über den Baufortschritt im ehemaligen Postgebäude von Heimenschwand, wo er schon bald mit seinem Laden hinzieht.
Patric Spahni

«Wir haben soeben neue Böden verlegt und gehen jetzt daran, die Wände zu streichen», beschreibt Thomas Wäfler die laufenden Umbauarbeiten in der ehemaligen Poststelle Heimenschwand.

Der Geschäftsführer der Käsereigenossenschaft Linden will auf den 2. Februar hin mit seinem ­Laden vom bisherigen Standort im Badhus 19 in die neuen Räumlichkeiten im Dorfzentrum ziehen: «Wir werden unsere Ladenfläche damit um 50 Quadrat­meter auf neu 110 Quadratmeter vergrössern», nennt Wäfler einen der Punkte für den geplanten Umzug. Zudem sei der neue Standort im Dorf 23 viel zentraler gelegen und verfüge über mehr Parkplätze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen