Zum Hauptinhalt springen

Ab jetzt sind die beiden verschollen

Zwei an der Jungfrau vermisste Bergsteiger gelten ab jetzt als verschollen. Eine Gedenktafel erinnert an die beiden jungen Zürcher.

Die Gedenktafel am Einstieg zum Rottal-Bergweg erinnert an die seit zwei Jahren vermissten Alpinisten.
Die Gedenktafel am Einstieg zum Rottal-Bergweg erinnert an die seit zwei Jahren vermissten Alpinisten.
Bruno Petroni

Am Montag, genau zwei Jahre nachdem sie am Rottalsattel abgestürzt und unauffindbar im Rottalcouloir verschüttet worden waren, werden die beiden Zürcher Alpinisten Philipp Weber (35) und Marc Lehner (32) als verschollen erklärt.

Die Familien der beiden haben vor wenigen Tagen beim Einstieg zum hochalpinen Bergweg zur Rottalhütte oberhalb von Stechelberg eine Gedenktafel montiert. An selber Stelle befinden sich mehrere weitere solche von früheren Todesopfern am Rottalgrat und der Jungfrau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.