Heimberg

Sie erfreuen sich am Kristall

HeimbergIm Kreisel an der Blümlisalpstrasse steht ein neues Symbol. Den blauen Bergkristall hat die Interessengemeinschaft Heimberg-Shopping für 150'000 Franken installiert und am Freitag eingeweiht.

Sie haben den neuen Kreisel in Heimberg (im Hintergrund mit dem blauen Kristall) eingeweiht (v.l.): Gemeindepräsident Niklaus Röthlisberger, Cordelia Hagi, Kreativwerkstatt für Marketing und Kommunikation Bern, und Peter Schmid, Coop-Region-Präsident IG Heimberg-Shopping.

Sie haben den neuen Kreisel in Heimberg (im Hintergrund mit dem blauen Kristall) eingeweiht (v.l.): Gemeindepräsident Niklaus Röthlisberger, Cordelia Hagi, Kreativwerkstatt für Marketing und Kommunikation Bern, und Peter Schmid, Coop-Region-Präsident IG Heimberg-Shopping. Bild: Markus Hubacher

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich bin mir nicht sicher, ob der Regen ein gutes Omen ist. Wenn ich aber in die vielen strahlenden Gesichter sehe, dann glaube ich schon.» Der Heimberger Gemeindepräsident Niklaus Röthlisberger nahm es mit Humor, als am Freitag der Wettergott ausgerechnet während der Einweihung des neuen Symbols auf dem Kreisel an der Kreuzung Blümlisalp-/Gurnigelstrasse die Schleusen öffnete.

Die Anmerkung «strahlende Gesichter» kam nicht von ungefähr. Denn bekanntlich nennen sich diejenigen, die einen Bergkristall suchen, Strahler. Suchen mussten die Einweihungsgäste indes nicht lange. Der von einer auf Kunststoffteile und Aluminiumguss spezialisierten Firma aus Derendingen mit schwer entflammbarem Harz und Glasfasermatten hergestellte Kristall ist rund 6,5 Meter hoch und mit einem Gewicht von 2,2 Tonnen nicht zu übersehen. «Die vielen Leute, die tagtäglich hier vorbeifahren, werden sich bestimmt an den Kristall und damit auch an Heimberg erinnern», betonte der Gemeindepräsident.

Tor zum Berner Oberland

Von einem neuen Heimberger Symbol sprach denn auch Peter Baumgartner, Leiter Einkaufscenter Region Mitte bei Coop. «Der Kristall symbolisiert Kraft, Energie und Nachhaltigkeit.» Für Peter Schmid, den Präsident der Interessengemeinschaft (IG) Heimberg Shopping, markiert der neue Bergkristall im Kreisel gewissermassen das Tor zum Berner Oberland und zu dessen markanten Bergen.

Die IG Heimberg Shopping war es denn auch, die die Idee in Zusammenarbeit mit der Berner Kreativwerkstatt von Cordelia Hagi umgesetzt und den Bergkristall auch in ihr Logo aufgenommen hat. Vor gut drei Jahren schlossen sich die Geschäfte um den Heimberger Kreisel zu einer IG zusammen.

Mittlerweile gehören der IG 23 Fachgeschäfte und Restaurants des Heimberg-Centers, des Wohncenters Heimberg, des Hobby Heimberg sowie des Multicenters Heimberg an. Rund 150'000 Franken liess sich die IG den Bergkristall auf dem Kreisel kosten. Die Bauarbeiten dauerten drei Monate. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 20.04.2013, 10:27 Uhr

Dieser übergrosse blaue Kristall ziert seit dieser Woche den Kreisel auf der Gurnigel- und Blümlisalpstrasse in Heimberg. (Bild: Markus Hubacher)

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...