Pumptrack wieder in der Selve

Thun

Die mobile Velo- und Skateanlage wird vom Viehmarktplatz in den Selve-Park gezügelt. Die Stadt Thun sucht zudem weitere mögliche Standorte für das Jahr 2019.

Dieses Bild wird bald wieder zu sehen sein: Kinder vergnügen sich auf dem Pumptrack im Selve-Areal.

Dieses Bild wird bald wieder zu sehen sein: Kinder vergnügen sich auf dem Pumptrack im Selve-Areal.

(Bild: PD/Ramon Lehmann)

Vom Viehmarktplatz in den Selve-Park: Diese Zügelaktion des mobilen Pumptracks der Stadt Thun gab es schon vor einem knappen Jahr. Damals sagte Gemeinderat Roman Gimmel (SVP): «Der Selve-Park wird belebt und gewinnt an Attraktivität.» Jetzt ist es wieder so weit: Am Montag zügelt die Stadt Thun die Bike- und Skateanlage erneut vom Viehmarktplatz, wo sie seit November 2018 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung stand, in den Selvepark. Dort bleibt der Pumptrack gemäss einer Medienmitteilung bis Mitte Mai und wird danach für weitere drei Monate an einem anderen Ort aufgestellt.

Dieses Szenario wiederholt sich seit dem erstmaligen Aufbau der Anlage im Herbst 2017 – und zwar, «damit möglichst viele von der Bike- und Skateanlage profitieren können», wie die Stadt Thun im Communiqué festhält. Der Pumptrack werde rege genutzt. Und: «Das Amt für Bildung und Sport klärt zurzeit weitere mögliche Standorte für das laufende Jahr ab.»

Der Rundkurs kann mit Mountainbikes, BMX-Rädern, Inlineskates, Skateboards, Rollschuhen, Trottinetten oder Laufrädern für Kleinkinder befahren werden. Er ist laut Stadt technisch nicht sehr anspruchsvoll, «damit ihn möglichst viele nutzen können». Dank der gegenseitigen Rücksichtnahme verlaufe der Betrieb bisher friedlich.

Das Benützen des Pumptracks setze keine spezifischen Kenntnisse voraus und sei von 9 bis 22 Uhr erlaubt. Wichtig sei einzig das Tragen eines Schutzhelmes. Auf einem Plakat beim Track werden die Regeln, die Kontaktangaben des Amts für Bildung und Sport sowie die Telefonnummern für Notfälle aufgeführt.

mik/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt