Neuer Chic für ein Traditionshaus

Grindelwald

Das Traditionshaus Pinte in Grindelwald wurde für eine halbe Million aufgewertet. Historische Bilder erzählen nun Geschichten aus vergangenen Zeiten. Die sollen laut den Besitzern im neuen Gewand weiterleben.

  • loading indicator

Die Pinte direkt an der Dorfstrasse fällt auf in Grindelwald: Das Haus aus dem Jahr 1843 trägt nicht wie üblich die wettergegerbte Fassade alter Holzhäuser, sondern glänzt nun aufgefrischt in den Farben: Gelb, Grün, Rot. Hier wurde renoviert. Warum das Gebäude seit je Farbe trägt, kann das heutige Besitzerpaar Michael und Jeannette Wyss-Egger nicht mehr eruieren. «Es existieren noch viele historische Fotos, aber Quellen, die den Grund für die Farbenpracht erzählen, sind nicht oder nicht mehr vorhanden.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt