Kraftwerke übernehmen Betrieb der Reichenbachfall-Bahn

Meiringen

Die beliebte Reichenbachfall-Bahn wird künftig von den Kraftwerken Oberhasli (KWO) betrieben. Die KWO werden sich ab kommender Saison um die Instandhaltung und den touristischen Betrieb kümmern.

Die Nostalgiebahn fährt mit ihrem originalgetreu nachgebauten 24-plätzigen Holzwagen in die Höhe.

Die Nostalgiebahn fährt mit ihrem originalgetreu nachgebauten 24-plätzigen Holzwagen in die Höhe.

(Bild: zvg)

Besitzerin der Standseilbahn bleibt die lokale Energieversorgerin EWR Energie AG, wie diese am Mittwoch zusammen mit ihrer Muttergesellschaft BKW mitteilte. Die Reichenbachfall-Bahn mit der Talstation in Schattenhalb bei Meiringen wurde durch die Romanfigur Sherlock Holmes berühmt.

Die beiden historischen Fahrzeuge der Bahn wurden am Mittwoch zur Revision demontiert und für den Transport nach Gwatt verladen. Alle sechs Jahre werden Fahrwerk und Bremsen einer kompletten Revision unterzogen

Die beiden Holzwagen haben je 24 Plätze. In der vergangenen Saison hat die Bahn 40'359 Personen transportiert und damit ein Rekordergebnis erzielt. Die neue Saison beginnt am 4. Mai 2013.

Die KWO werden die Reichenbachfall-Bahn künftig gemeinsam mit ihren übrigen Werkbahnen betreiben. Gelmer-, Trift-, Tälli-, und Sidelhorn-Bahn sind alle ebenfalls für den Tourismus geöffnet.

tan/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...