Homberg-Race: Biker donnern talwärts

Zum Auftakt der Mountainbike-Saison messen sich am Wochenende in Homberg zahlreiche «Downhiller». Spektakel ist da vorprogrammiert.

Buchstäblich über Stock und Stein fährt, wer als Biker am Homberg-Race teilnimmt und die Blicke der Zaungäste auf sich zieht.

Buchstäblich über Stock und Stein fährt, wer als Biker am Homberg-Race teilnimmt und die Blicke der Zaungäste auf sich zieht. Bild: Roger Stalder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mountainbiker der härteren Sorte haben das nächste Wochenende rot in ihren Kalendern markiert: Zum Auftakt der Saison findet wieder das alljährliche Homberg-Race statt. Die Teilnehmenden fahren dabei auf ihren Bikes über den mit Wurzeln, Wellen und Schanzen gesäten Waldpfad talwärts.

Das Ziel ist einfach: am schnellsten unten ankommen. Auch diesmal sind Stürze fast vorprogrammiert, doch die Fahrer tragen eine umfangreiche Schutzausrüstung, die sie vor gröberen Verletzungen bewahren soll. Laut Thomas Ryser, dem OK-Präsidenten, haben sich bis gestern rund 120 Fahrer angemeldet. «Wir hatten selten zuvor so viele Voranmeldungen», sagte Ryser.

Drei Rennen

Das Programm setzt sich aus drei Rennen zusammen: zum einen der Downhill. Er stellt zugleich die Berner Kantonalmeisterschaft dar, beinhaltet aber auch eine Disziplin, in der Fahrer ohne Lizenz teilnehmen können. Der Final findet am Sonntag ab 13.30 Uhr statt. Weiter gibt es das sogenannte Dual-Eliminator-Rennen am Samstagabend: Jeweils zwei Fahrer treten gegeneinander an, der schnellere kommt weiter. Zudem wird auch der Nachwuchs gefördert: Beim Kids-Race am Samstagnachmittag messen sich die Jüngsten auf einer Ministrecke mit Slalom und Wellen.

Umrahmt wird das Rennwochenende mit einer Skihüttenparty am Freitagabend sowie durchgehender Festwirtschaft. «Das Rennen ist spektakulär und gut organisiert, die Strecke ist extrem abwechslungsreich», streicht OK-Präsident Ryser die Stärken des 18.Homberg-Race heraus. Das Rennprogramm: Samstag, 20.April, 9–12 Uhr: Kids-Race-Training. 13–15 Uhr: Kids-Race. 9–15 Uhr: Downhill-Training. 15–16 Uhr: Dual-Eliminator-Training. 16–20 Uhr: Dual-Eliminator-Qualifikation/Finals. 20–3 Uhr: Fest und Barbetrieb.

Sonntag, 21.April, 8.30–10 Uhr: Downhill-Training. 10.15–12 Uhr: Seeding Run Downhill. 13.30–15.15 Uhr: Final Downhill Berner Kantonalmeisterschaft. 16 Uhr: Rangverkündigung.

Weitere Infos/Anmeldung unter: www.sc-homberg.ch (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 18.04.2013, 07:30 Uhr

Artikel zum Thema

Trotz Stürzen: Haslitaler auf Podest

Hasliberg Schnellste Oberländer beim Team Race waren die zweitklassierten Lokalmatadoren Sascha Blatter, Andreas Ammann und Markus Zumbrunn. Es siegten der Skiclub Schwarzsee und das Valser Frauenteam «D‘ Smilies». Mehr...

Rollstuhl gegen Gokart eingetauscht

Roggwil 20 Kart-Teams drehten in der Nacht von Freitag auf Samstag im Race-Inn ihre Runden. Erstmals war eine Mixed-Mannschaft mit Männern und Frauen, Rollstuhlfahrern und Fussgängern dabei. Mehr...

Kommentare

Blogs

Gartenblog Giessen, giessen, giessen

Echt jetzt? Besoffene Filmstars

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Die Welt in Bildern

Süsse Handarbeit: In der Schokoladenfabrik 'La muchacha de los chocolates' platziert ein Arbeiter eine Kirsche in eine mit Schokolade ausgekleidete Form. (21. Juli 2017)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...