Hanery feiert seine Rückkehr im Anker

Interlaken

61-jährig und noch kein bisschen leise: Hanery Amman zeigte sich im Anker unermüdlich.

Hanery Amman spielte im Anker in alter Frische auf.

(Bild: Bruno Petroni)

«Du singst mit deiner halben Lunge ja besser als vorher mit der ganzen»: Bandkumpel und Gitarrist Mägi Koch hatte nach dem Ende des dreistündigen Altjahrskonzerts von Hanery Amman weit nach Samstagmitternacht Grund genug zum Spassen. Der Meister der Klaviertasten hatte durchgehalten, hatte drei Stunden lang genügend Schnuuf zum Singen. Die Rückkehr von Hanery wurde vom Publikum im bis zum letzten Platz besetzten Restaurant Goldener Anker entsprechend begeistert bejubelt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt