Göläs Arm angezündet

Brienz

Viel Rauch und Action am vergangenen Samstagnachmittag in Brienz: Marco Pfeuti, besser bekannt unter dem schlichten Namen Gölä, drehte in Brienz sein neues Video.

Gölä liess sich für das Video den Arm anzünden.

Gölä liess sich für das Video den Arm anzünden.

(Bild: Bruno Petroni)

Gölä drehte mit seiner Band und einem zehnköpfigen Filmteam auf dem Schwimmbagger beim Camping Aaregg das Video zu seiner neuen Single «Lovemachine». Der englisch gesungene, neue Rockohrwurm des Berner Büezers erscheint im Juni auf dem Markt. Nächstes Jahr doppelt Gölä dann mit einem neuen Album nach. Die abenteuerlichen Filmszenen wurden begleitet von einem erfahrenen Stuntteam.

So liess sich Gölä seinen linken Arm anzünden. Die Folgesequenzen mit dem abschliessenden Sprung von der 15 Meter hohen Baggerplattform wurden dann aber vom Winterthurer Stuntman Bodo Kaiser ausgeführt. Dafür liess sich Gölä zum krönenden Abschluss noch unter den Helikopter hängen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...