Mit falschen Hunderternoten im Bergrestaurant bezahlt

Gstaad

Im Gstaader Bergrestaurant Wasserngrat sind am Sonntag zwei falsche 100-Franken- Noten aufgetaucht. Von wem das Falschgeld stammt, ist nicht bekannt.

  • loading indicator

«Hallo liebe Gastrokollegen, Achtung, Achtung, es sind gefälschte 100-Franken-Scheine im Umlauf!» Diese Warnung verbreiten seit dem Wochenende Nik und Simon Buchs, die Betreiber des Bergrestaurants Wasserngrat in Gstaad, via Facebook.

Die Scheine seien ein bisschen kleiner als die Originalnoten. Zudem unterschieden sie sich farblich ein wenig davon. Die Registrierungsnummer auf den falschen Hundertern sei die gleiche. Und: «Das Papier fühlt sich anders an, es ist fein und nicht grübbelet», heisst es im Facebook- Eintrag, dem noch einige Bilder des Falschgeldes angefügt sind.

Aufgefallen sind die beiden Hunderter-Blüten am Sonntag, wie Nik Buchs auf Anfrage erklärt: «Sie sind am Abend im Portemonnaie aufgetaucht.» Dass es sich um Falschgeld handle, sei offensichtlich, so Buchs, nur sei es dem ausländischen Servicepersonal nicht aufgefallen.

Von wem die Scheine stammen, lässt sich laut Buchs nicht mehr nachvollziehen: «Wenn ich es wüsste, hätten wir die Person direkt angezeigt.» Wegen des saisonbedingten Hochbetriebs im Bergrestaurant habe er bisher noch keine Gelegenheit gehabt, sich mit anderen Gastro-Kollegen auszutauschen. Aber der Polizei hat er den Vorfall umgehend gemeldet.

Beim Bundesamt für Polizei (Fedpol), das für Falschgelddelikte zuständig ist, konnte man bis am Dienstagabend keine Auskunft erteilen, ob in letzter Zeit vermehrt Falschgeldnoten im Berner Oberland aufgetaucht sind. Gemäss eigener Statistik hat Fedpol 3729 gefälschte Geldnoten und 2204 Münzen im Wert von insgesamt 519216 Franken im Jahr 2013 erfasst.

Bei Verdacht auf Fälschung rät Fedpol zum Vergleich mit einer echten Banknote. Für das Erkennen der Sicherheitsmerkmale sei hierbei eine Lupe hilfreich. Die Sicherheitsmerkmale findet man auf der Website der Schweizerischen Nationalbank (www.snb.ch).

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt