Erich von Däniken staunt mit Humor

Interlaken

Erich von Däniken persönlich eröffnete die Sommersaison im Jungfrau-Park Interlaken. Die Sonderausstellung «Galaktischer Humor» ist ihm gewidmet; im Zentrum stehen Cartoons von Reinhard Habeck.

  • loading indicator

Lamas auf grünen Hügeln, eine exotische Dachlandschaft: Im Jungfrau-Park in Matten hat die Jungfrauregion einen ungewöhnlichen Touch. Schliesslich gibts im Park immer noch sieben Mysterys aus der irdischen Vergangenheit zu entdecken, die auf Spuren von ausserirdischen Besuchern hindeuten könnten, wie Erich von Däniken es 1968 im Bestseller «Erinnerungen an die Zukunft» beschrieben hat.

Endlich! Ein Ausserirdischer kommt zur Saisoneröffnung im Jungfrau-Park. Leider ists nur ein lebensgrosses Maskottchen, wie sie in Skischulen und bei Sportevents massenhaft auftreten. Im Jungfrau-Park heisst es Rüsselmops, ist grün, fliegt per Untertasse und ist als beliebte Cartoonfigur in Zeitungen und Zeitschriften unterwegs. Es stammt aus dem All, aber eigentlich aus dem Zeichenstift des Österreichers Reinhard Habeck.

Erich von Däniken erinnerte sich bei der Eröffnung der Ausstellung, dass er 1977 in Österreich einen jungen Burschen kennen lernte, der Landvermesser war. Seither hat Habeck den Brotberuf aufgegeben und forscht wie von Däniken unermüdlich im Rätselhaften. Oft mit Humor, wie mit der Kreation von Rüsselmops, dessen namensgebender Götti Erich von Däniken ist. Oder in der Cartoonserie «Erich, der Sonntagsforscher».

«Ich kann leben mit Karikaturen von mir», sagte Erich von Däniken. Die von Habeck seien köstlich und intelligent. Habecks Comics und Karikaturen bilden den Schwerpunkt der Ausstellung «Galaktischer Humor mit Erich von Däniken», daneben hat das Team des Jungfrau-Parks Daten und Bilder aus dem Leben des 80-jährigen Rätselforschers zusammengetragen. Wer weiss schon, dass von Däniken auch musikalisch begabt ist und Trompete spielte?

Kornkreise, Stonehenge, Nazca-Linien:In einem Punkt erwartet von Däniken keine Hilfe für die Erde: «Wir müssen unsere Hausaufgaben immer selber machen, es gibt keine Ausserirdischen, die uns retten.» Dieses und andere Von-Däniken-Zitate sind in der Ausstellung zu lesen, spannende Spots auf sein Leben. Blaues Sakko und unerschütterliche Überzeugungskraft: «Ich will, dass die Menschen das Staunen wieder lernen», wiederholt er unermüdlich. Dies sei im Jungfrau-Park immer noch möglich.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt