Bichsel und Gross sind die Schnellsten

Thun

Linda Bichsel und Noah Gross waren die «schnällschte Thuner» über 80 Meter. Die drei besten pro Kategorie steigen in den Kampf um den schnellsten Oberländer.

Die tagesschnellsten Linda Bichsel und Gaël Günther über 1000 Meter.

Die tagesschnellsten Linda Bichsel und Gaël Günther über 1000 Meter.

(Bild: pd)

«Auf die Plätze – fertig – los!»: Insgesamt 240 Kinder stellten sich beim Laufwettkampf «Dr schnällscht Thuner» dem Kommando des Starters. Trotz per­fekten Wetterbedingungen konnte die letztjährige Teilnehmerzahl nicht erreicht werden. Gerade in den Sprints waren die Felder kleiner als im Vorjahr. ­

Insgesamt gab es im Sprint und über 1000 Meter nicht weniger als neunzehn Starts. Nebst der ­organisierenden LV Thun und Fun and Run Thun stellte das Pestalozzischulhaus am meisten Teilnehmer. Die Veranstalter hoffen, dass das Beispiel des Pestalozzischulhauses im wahrsten Sinne des Wortes Schule macht und Nachahmer findet.Für die Jüngsten und Kleinsten, die erstmals am «schnällsch­te Thuner» teilnahmen, war auch der Startpflock ein neues «Wunderding».

Doch da legten Papi und Mami zusammen mit dem Starterteam eigenhändig Hand an, um ihren Schützlingen eine optimale Ausgangslage zu gewährleisten. Und wem dieses Gerät doch zu ungeheuer war, der startete mittels Hochstart. Als Renner bezüglich der Teilnehmerzahlen erwiesen sich erneut die jüngsten Kategorien. Etwas mehr als 3 Jahre alt war der jüngste Teilnehmer. Die jüngsten Kategorien erwiesen sich dann auch als Hauptpublikumsmagnet.

Mehrere Sieger

Simea Malozi in 8,25 Sekunden und Marvin Leichtnam in schier unglaublichen 7,68 legten die 50-Meter-Strecke als Schnellste zurück. Leichtnams Zeit ist schweizweit aktuell die schnellste in seiner Alterskategorie! Als schnellste Sprinterin auf der 60-Meter-Strecke erwies sich die 13-jährige Melanie Bähler aus Blumenstein in 8,27. Die schnellste 60-Meter-Zeit lief bei den Jungs der gleichaltrige Diego Hiltbrand mit 8,29.

Über 80 Meter hatten mit Linda Bichsel und Noah Gross zwei Talente die Nase vorn, welche für ihre Sprintfähigkeiten bekannt sind, wenngleich sie erstmals den Tagessieg beim «Thuner» holten. Die noch nicht 14-jährige Bichsel siegte zudem über 1000 Meter, derweil sich Gross vollends auf den Sprint konzentrierte.

1000 Meter unter 3 Minuten

Starke Zeiten wurden durchwegs über die Kilometermarke ge­laufen. Die Dreiminutenmarke knackte als Einziger der 14-jährige Gaël Günther. Im Alleingang lief er seinen schnellsten 1000er im Leben und blieb in 2:50,98 deutlich unter dieser Traum­marke eines jeden Läufers.

Die drei schnellsten jeder Kategorie qualifizierten sich für die Ausscheidung um den schnellsten Oberländer vom kommenden Samstag in Interlaken.

Die Schnellsten drei pro Kategorie: W07. 50 m: 1. Mya Lani Kilchör (Fun and Run Thun) 8,65. 2. Joline Anliker (Gym Beo) 9,45. 3. Nuria Hiltbrand (Steffisburg) 9,58. – 1000 m: 1. Kilchör 4:15,37. 2. Elea Malozi (Thun) 4:42,11. 3. Lina Gutknecht (Fun and Run Thun) 5:34,51. – W08. 50 m: 1. Simea Malozi (Thun) 8,25. 2. Seraina Merz (LV Thun) 8,60. 3. Sarah Kipfer (LV Thun) 8,74. – 1000 m: 1. Malozi 3:52,01. 2. Kipfer 4:06,59. 3. Merz 4:29,36. – W09. 50 m: 1. Eline Glauser (Thun Peschu) 8,52. 2. Rahel Calvallaro (Thun) 8,59. 3. Sara van Wijk (Fun and Run Thun) 9,62. –1000 m: 1. van Wijk 3:53,59. 2. Luana Wynistorf (Fun and Run Thun) 4:18,69. 3. Sarina Ana Zysset (Fun and Run Thun) 4:23,86. – W10. 60 m: 1. Nina Meinen (LV Thun) 9,03. 2. Bianca Meinen (LV Thun) 9,19. 3. Aurora Contu (LV Thun) 9,20. – 1000 m: 1. Contu 3:46,87. 2. Cécile Baumann (Thun Peschu) 3:53,55. 3. Seraina Bach (All Blacks Thun) 3:58,61. – W11. 60 m: 1. Fabienne Hammel (LV Thun) 9,11. 2. Nina Wynistorf (Fun and Run Thun) 9,61. 3. Valeria Pizzardi (LV Thun) 9,62. – 1000 m: 1. Hammel 3:41,06. 2. Louise Rohrbach (All Blacks Thun) 3:43,91. 3. Linda Abbühl (LV Thun) 3:49,49. – W12. 60 m: 1. Valentina Schmid (LV Thun) 8,30. 2. Elisa Christina Kipfer (LV Thun) 8,54. 3. Giulia Allegrezza (LV Thun) 8,80. – 1000 m: 1. Mona Lena Küng (Fun and Run Thun). 2. Elena Ho­stettler (All Blacks Thun). 3. Leana Zangger (Uetendorf). – W13. 60 m: 1. Melanie Bähler (Jugi Blumenstein) 8,27. 2. Samira Musleh (LV Thun) 8,47. 3. Alessia Titolo (LV Thun) 8,56. – 1000 m: Talitha Laubscher (All Blacks Thun) 3:32,76. 2. Elin Neuenschwander (Gym BeOL). 3. Joy Schütz (All Blacks Thun). – W14. 80 m: 1. Linda Bichsel (LV Thun) 10,55. 2. Celina Hänni (LV Thun) 10,74. 3. Larina Martig (LV Thun) 11,26. – 1000 m: 1. Bichsel 3:10,20. 2. Aline Schnyder (LV Thun) 3:18,72. 3. Enya Mürber (TV Reichenbach) 3:21,65. – W15. 80 m: 1. Stefania Minder (LV Thun) 10,56. 2. Salome Fry (LV Thun) 11,50. 3. Jaëlle Wyttenbach (LV Thun) 11,61. – 1000 m: 1. Wyttenbach 3:26,50. 2. Elena Maceira (LV Thun) 3:29,52. 3. Nina Zehr (LV Thun) 3:30,59. M07. 50 m: 1. Robin Wälti (Fun and Run Thun) 9,15. 2. Nicolas Rothenbühler (Thun) 9,58. 3. Jaron Stübi (Thun Peschu) 9,69. – 1000 m: 1. Wälti 4:26,48. 2. Noe Zurbrügg (Thun Peschu) 4:50,05. 3. Janik Stettler (Fun and Run Thun) 4:51,08. – M08 50 m: 1. Julien Zimmer (LV Thun) 8,17. 2. Silas Müller (Fun and Run Thun) 8,50. 3. Luca Stettler (Fun and Run Thun) 8,58. – 1000 m: 1. Lino Meier (Jugi Goldwil) 3:50,83. 2. Jan Baudenbacher (Thun Peschu) 3:53,24. 3. Zimmer 3:56,41. – M09. 50 m: 1. Marvin Leichtnam (LV Thun) 7,68. 2. Julian Huber (Fun and Run Thun) 8,29. 3. Marc Borgts (Fun and Run Thun) 8,41. – 1000 m: 1. Borgts 3:45,04. 2. Huber 3:50,90. 3. Gutknecht 3:51,27. – M10. 60 m: 1. Ramon Zysset (Fun and Run Thun) 9,05. 2. Timo Spring (Fun and Run Thun) 9,46. 3. Dominik Jaggi (Thun) 9,52. – 1000 m: 1. Zysset 3:3,46. 2. Nicolas Bichsel (Thierachern) 3:33,50. 3. Mauro Buchs (Fun and Run Thun) 3:34,67. – M11. 60 m: 1. Levi Gyger (LV Thun) 9,02. 2. Louis Tagmann (LV Thun) 9,73. 3. Colin Walker (Thun) 9,79. – 1000 m: 1. Luca Steuri (Fun and Run Thun) 3:45,87. 2. Nils Neuenschwander (Gym BeOL) 3:49,45. 3. Tagmann 3:5044. – M12. 60 m: 1. Jonas Früh (LV Thun) 9,15. 2. Cyrill Frei (LV Thun) 9,25. 3. Raphael Baumann (Fun and Run Thun) 9,38. – 1000 m: 1. Baumann 3:26,72. 2. Finn Kempf (Thun) 3:31,01. 3. Elia Müller (Fun and Run Thun) 3:48,08. – M13. 60 m: 1. Diego Hiltbrand (LV Thun) 8,29. 2. Daniel Minder (LV Thun) 8,34. 3. Levin Vonlanthen (Fun and Run Thun) 8,90. – 1000 m: 1. Levin Vonlanthen (Fun and Run Thun) 3:15,30. 2. Daniel Minder (LV Thun) 3:23,20. 3. Livio Zehr (LV Thun) 3:25,96. – M14. 80 m: 1. Gilles Gafner (Fun and Run Thun) 10,65.. – 1000 m: 1. Gaël Günther (All Blacks) 2:50,98. 2. Timon Schönholzer (All Blacks Thun) 3:01,37. 3. Manuel Sigg (All Blacks Thun) 3:02,22. – M15. 80 m: 1. Noah Gross (LV Thun) 10,27 2. Florian Steffen (LV Thun) 11,55. Komplette Rangliste: www.­lvthun.ch/veranstaltungen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt