Besetztes Haus ist geräumt

Thun

Am Rande der Thuner Kulturnacht fand am Samstagabend eine unbewilligte Demonstration der Hausbesetzer des Gerber-Käse-Areals statt. Die Kundgebung verlief friedlich. Das besetzte Haus ist geräumt.

Das besetzte Haus auf dem Gerber-Käse-Areal ist geräumt.

Das besetzte Haus auf dem Gerber-Käse-Areal ist geräumt.

(Bild: Therese Krähenbühl)

Gut 50 bis 60 Jugendliche marschierten am Samstagabend zwischen 20 und 21.15 Uhr an der unbewilligten Demonstration für ein alternatives Kulturzentrum durch die Thuner Innenstadt. Zur Kundgebung aufgerufen hatte die Gruppierung A-Perron, die seit dem 14. Oktober ein Gebäude auf dem ehemaligen Gerber-Käse-Areal besetzte und damit ein nichtkommerzielles Kulturzentrum im neu geplanten Stadtquartier durchsetzen will.

Thuns Sicherheitsvorsteher Peter Siegenthaler erklärte, er habe kurz nach 16 Uhr von der geplanten Kundgebung erfahren: «Zu diesem Zeitpunkt hätte ich aus dem ganzen Kanton rund 100 Polizisten anfordern müssen, um eine Demonstration zu verhindern.» Da jedoch die Thuner Kulturnacht um 17 Uhr startete, setzte der SP-Gemeinderat auf Verhandlungen. «Dass ihre Demo einen grossen Kulturanlass tangieren würde, war den Initianten gar nicht bewusst», stellte er fest. Die Parteien einigten sich darauf, dass der Umzug um 20 Uhr beim Aarefeldplatz starten und via Maulbeerkreisel, Bälliz, Kuhbrücke, Rathausplatz, Obere Hauptgasse und Freienhofgasse durchgeführt werden konnte. Begleitet von Polizisten in Zivil und Uniform sowie diversen Einsatzwagen marschierten die jugendlichen Demonstranten die vereinbarte Strecke ab, skandierten ihre Forderungen und verteilten an die Passanten ihre Flugblätter. Nach 21.15 Uhr löste sich der Trupp auf dem Aarefeldplatz wieder auf. «Die ganze Sache ist glücklicherweise friedlich und ohne Sachbeschädigungen verlaufen. Und die Hausbesetzer haben die ihnen gesetzte Frist eingehalten, das Gebäude ist geräumt», bilanzierte Siegenthaler, der trotz dieses Zwischenfalls pünktlich um 20 Uhr seine Lesung im Rahmen der Kulturnacht im ehemaligen Gerichtssaal auf dem Schlossberg abhielt.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...