Am Lauitor und Berntor wird nachts gearbeitet

Thun

Nach Ostern sind sowohl am Lauitorstutz als auch am Berntorplatz in Thun Nachtarbeiten angesagt.

Die Baustelle beim Lauitor und dem Lauitorstutz (Archivbild vom letzten Oktober).

Die Baustelle beim Lauitor und dem Lauitorstutz (Archivbild vom letzten Oktober).

(Bild: Christoph Gerber)

Seit dem 11. März 2019 läuft planmässig die zweite Bauetappe zur Umgestaltung von Berntorplatz und Lauitorstutz. Die nächsten Schritte erfordern Nachtarbeiten, wie die Stadt Thun am Dienstag in einer Mitteilung schrieb. Am Lauitorstutz würden sich die Bauarbeiten bis Ende Mai auf die Erneuerung des Chratzbachkanals konzentrieren, heisst es weiter.

Dieser verläuft mitten in der Strasse, unterquert den Lauitorkreisel und mündet in die Aare. Da die Kanalerneuerungsarbeiten im Bereich des Lauitorkreisels den Verkehr tagsüber zu stark beeinträchtigen würden, müssen sie nachts ausgeführt werden. Die Nachtarbeiten dauern vom 23. April bis voraussichtlich 17. Mai.

Es wird jeweils in den Nächten von Montag bis Freitag zwischen 20 und 6 Uhr gearbeitet. Samstag- und Sonntagnacht sind baufrei. Der Verkehr wird von 20.30 bis 5.30 Uhr einspurig mithilfe des Verkehrsdienstes über den Lauitorkreisel geleitet.

Belagsarbeiten am Berntorplatz

Auch am Berntorplatz sind im Zusammenhang mit dem Einbau des Betonbelags Nachtarbeiten unumgänglich. Die Belagsarbeiten sind aufwendig und genau getaktet, sodass sie teilweise in die Nachtstunden fallen. Die Arbeiten nehmen während vier Nächten jeweils rund drei Stunden in Anspruch und werden zwischen Donnerstag, 25. April, und Samstag, 4. Mai, ausgeführt.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt