2018 gibt es ein Wiedersehen mit dem Vogellisi

Zulgtal

Nach den ausverkauften Vorstellungen im vergangenen Juli und August kommt es im nächsten Sommer zu einer Neuauflage des Freilichttheaters «Vogellisi» in Steffisburg.

  • loading indicator

Die Freilichttheateraufführung «Vogellisi» in Steffisburg lockte im vergangenen Sommer rund 10 000 Besucherinnen und Besucher an. Sogar ein Gedenkstein wurde am Spielort im Schnitt­weier installiert. Jetzt kommt es nach dem Erfolg zu einer Neuauflage: «Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, das ganze Team und das Ensemble dafür zu gewinnen, noch eine Saison anzuhängen», sagt Annemarie Stähli, Regisseurin und Co-Leiterin der Oberländer Märlibühni gegenüber dieser Zeitung.

«Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, das ganze Team und das Ensemble dafür zu gewinnen, noch eine Saison anzuhängen.»Annemarie Stähli, Co-Leiterin Oberländer Märlibühni

Die Premiere der zweiten Auflage des Stücks wird am Freitag, 15. Juni 2018, auf dem Pfeffermünzhoger im Schnittweier am gleichen Ort über die Bühne gehen. Geplant sind 15 Vorstellungen. Am 15. Juli ist dann die Derniere angesagt. «Insofern auch die Partner und Sponsoren wieder mithelfen», meint Stähli.

Die Freilichttheater-Hochburg

Die Beweggründe für die Neuauflage würden auf der Hand liegen. So sind laut Stähli viele Reaktionen eingegangen von Leuten, die wegen der ausverkauften Vorstellungen keine Tickets mehr kaufen konnten. Weil die Mitwirkenden jedoch nicht noch einmal auf die Sommerferien verzichten wollen, seien die Termine für die Neuauflage nun eben vorher angesetzt worden.

Damit wird das Zulgtal im nächsten Frühsommer zur Hochburg in Sachen Freilichttheater. Die Kulturlandbühne rechtes Zulgtal wird nämlich zum fast selben Zeitpunkt das Stück «Wie im Himmel» nach der Geschichte des gleichnamigen, erfolgreichen Kinofilms von Kay Pollak auf die Freilichtbühne bringen (wir berichteten). Beim ehemaligen Schulhaus Bruchebüel in Heimenschwand betritt der Verein damit auch gleich Neuland.

Der Kulturlandbühne ist es gelungen, die erstmaligen Rechte für eine Freilichtaufführung des Stückes in der Schweiz zu sichern. «Wie im Himmel» wird im Zulgtal in einer eigens für die Kulturlandbühne vom Thuner Autor Ueli Bichsel kreierten, berndeutschen Fassung auf die Bühne kommen. Regie führt Mitja Staub. Geplant sind bis zum 20. Juli 22 Aufführungen. Die Premiere findet am 13. Juni statt. «Wie im Himmel» ist ein schwedisch-dänisches Musikfilmdrama. Der Film war bei der Oscarverleihung 2005 als bester fremdsprachiger Film nominiert.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt