Zum Hauptinhalt springen

Zwei Oberländer fliegen zum Weltrekord

Zwei Freunde aus dem Bödeli machten einem Basejumping-Weltrekord am Dienstag den Garaus: Sie schwebten mit dem Wingsuit von der Wengen-Jungfrau nach Lauterbrunnen und flogen dabei bis zu vier Minuten im freien Fall.

Dominik Wicki (Bildmitte) bei seinem Rekordsprung hoch über dem Spaltenmeer des Giesengletschers, von der Wengen-Jungfrau aus gesehen. Am oberen Bildrand das Trimmletental.
Dominik Wicki (Bildmitte) bei seinem Rekordsprung hoch über dem Spaltenmeer des Giesengletschers, von der Wengen-Jungfrau aus gesehen. Am oberen Bildrand das Trimmletental.
Bruno Petroni

Genau 10 Minuten lang war der Mattner Dominik Wicki am Dienstagnachmittag neuer Weltrekordhalter im Basejumpen von einem erdgebundenen Gegenstand – also einem Berg zum Beispiel. Genau so lange, bis auch sein Freund Bernhard «Beni» Kälin die Flügel seines Wingsuits ausbreitete.

Echte Herausforderung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.