Zum Hauptinhalt springen

Wohnung nach Brand unbewohnbar

Am frühen Montagabend ist in einer Wohnung in Aeschi bei Spiez ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden. Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet.

Der Brand in der Wohnung an der Maurersweide in Aeschi bei Spiez wurde der Kantonspolizei Bern am Montag um 17 Uhr gemeldet. Die umgehend mit 28 Angehörigen und fünf Fahrzeugen ausgerückte Feuerwehr Aeschi-Krattigen konnte das Feuer in der Folge rasch löschen. Dennoch entstand erheblicher Sachschaden, die Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar, wie die Kantonspolizei am Montagabend mitteilte.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hatte sich niemand in der Wohnung befunden. Eine zunächst aufgebotene Ambulanz kam nicht zum Einsatz. Die Brandursache sowie die Höhe des Sachschadens sind noch unklar. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen eingeleitet.

pd/jzu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch