Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen eine einvernehmliche Lösung»

Strahlender Sieger: Urs Kessler, CEO der Jungfraubahnen,  nach der Gemeindeversammlung in Grindelwald, die 1476 Stimmbürger besuchten.
«Es gab eine grosse Bewegung, die sagte,  jetzt wollen   wir vorwärtsmachen.» Emanuel Schläppi, Gemeindepräsident.
«Ein klares Signal, dass wir uns touristisch weiterentwickeln wollen.» Peter Egger, Präsident Grindelwald Tourismus.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.